Göppingen:

wolkig

wolkig
27°C/18°C

Gute Laune macht man selbst

Pünktlich zur Eröffnung des Maifestes ist es am Sonntag in Deggingen trocken geblieben. So konnten die Besucher in aller Ruhe durch den Ort flanieren und die frische Brise lockte sie in die offenen Geschäfte.

PATRICIA ... |

"Gute Laune macht man selbst und nicht das Wetter", war von Optimisten am Sonntag beim Maifest des Gewerbevereins in Deggingen zu hören. Und recht hatten sie - die Außentemperaturen trieben die Interessierten mehr ins Innere der Läden und die Gewerbetreibenden freuten sich. Haushaltswaren Schweizer in der Hauptstraße bot dabei ein ganz besonderes Ambiente. Angefüllt mit Haushaltswaren und Dekorationsartikeln konnte man sich wie in einer antiken Kolonialwareneinrichtung nur auf einem schmalen Gang durch das Geschäft bewegen. An einem Roulette-Spiel hatte man die Chance, dass sich der Warenpreis reduzierte. Die Idee kam an und erfreute den ein oder anderen Kunden.

Die Witterung draußen brachte so manches Windspiel gut zur Geltung und so war es auch gleich gekauft. Hatte man die Hauptstraße mit ihren vielen offenen Läden sowie den dort angebotenen kulinarischen Möglichkeiten erkundet, konnte man im Gewerbegebiet noch Fahrräder mit Hilfsmotor testen. Den Schlusspunkt schien die Gärtnerei Heilig zu bilden. Ein zweites Aufeinandertreffen war hier die Regel. Bei Kaffee und Kuchen, zugunsten des katholischen Kindergartens Sankt Elisabeth, wurde die Gärtnerei zum "blumigen Café". Unter blauem Himmel und in angenehmer Wärme verweilte man in den Gewächshäusern gerne. Die Kindergartenkinder unterhielten die Gäste noch mit einem Gesangsbeitrag.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Der letzte Kinoplakate-Maler ...

In seinem Atelier in Athen legt Vassilis Dimitriou letzte Hand an sein Porträt des Filmstars an der Seite von Ethan Hawke. Dimitriou ist 80, seit sechseinhalb Jahrzehnten malt er Kinoplakate. mehr

Die skurrilsten Bitten an den ...

Alltagsärgernis Waschetikett: Die Zettel in der Kleidung sollten abgeschafft werden, forderte ein Antragsteller in einer Petition an den Bundestag.

Jeder in Deutschland kann sich mit einer Petition an den Bundestag wenden. Hier die fünf skurrilsten Beschwerden aus dem Jahr 2014 und was draus geworden ist. mehr

Japans Männer verlernen den Sex

Japans Männer verlernen den Sex

Es ist eine künstlerische Annäherung an das weibliche Geschlecht. Eine andere Annäherung an eine Frau hat dieser Japaner noch nicht erlebt. Wie viele seiner Landsleute hat der Einundvierzigjährige noch nie mit einer Frau geschlafen. mehr