Göppingen:

Nebel

Nebel
24°C/13°C

Gute Laune macht man selbst

Pünktlich zur Eröffnung des Maifestes ist es am Sonntag in Deggingen trocken geblieben. So konnten die Besucher in aller Ruhe durch den Ort flanieren und die frische Brise lockte sie in die offenen Geschäfte.

PATRICIA ... | 0 Meinungen

"Gute Laune macht man selbst und nicht das Wetter", war von Optimisten am Sonntag beim Maifest des Gewerbevereins in Deggingen zu hören. Und recht hatten sie - die Außentemperaturen trieben die Interessierten mehr ins Innere der Läden und die Gewerbetreibenden freuten sich. Haushaltswaren Schweizer in der Hauptstraße bot dabei ein ganz besonderes Ambiente. Angefüllt mit Haushaltswaren und Dekorationsartikeln konnte man sich wie in einer antiken Kolonialwareneinrichtung nur auf einem schmalen Gang durch das Geschäft bewegen. An einem Roulette-Spiel hatte man die Chance, dass sich der Warenpreis reduzierte. Die Idee kam an und erfreute den ein oder anderen Kunden.

Die Witterung draußen brachte so manches Windspiel gut zur Geltung und so war es auch gleich gekauft. Hatte man die Hauptstraße mit ihren vielen offenen Läden sowie den dort angebotenen kulinarischen Möglichkeiten erkundet, konnte man im Gewerbegebiet noch Fahrräder mit Hilfsmotor testen. Den Schlusspunkt schien die Gärtnerei Heilig zu bilden. Ein zweites Aufeinandertreffen war hier die Regel. Bei Kaffee und Kuchen, zugunsten des katholischen Kindergartens Sankt Elisabeth, wurde die Gärtnerei zum "blumigen Café". Unter blauem Himmel und in angenehmer Wärme verweilte man in den Gewächshäusern gerne. Die Kindergartenkinder unterhielten die Gäste noch mit einem Gesangsbeitrag.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Am Schloss sollte man nicht sparen

Das Fahrrad geknackt und dann auf und davon: Ihr Gefährt sehen die wenigsten Eigentümer wieder.

Mindestens fünf bis zehn Prozent des Fahrradpreises sollte man für ein gutes Schloss ausgeben, sagen Experten. Am sichersten ist laut ADFC ein Bügelschloss. Dennoch: Absoluten Schutz gibt es nicht. mehr

Polizisten lernen Geburtshilfe

Speziell geschulte Polizisten helfen in Bangkok bei der Geburt eines Babys in einem Taxi.

Wenn die Wehen kommen, eilt es - doch in Bangkoks Staus bleiben auch werdende Mütter stecken. Deshalb werden Polizisten als Hebammen geschult. mehr

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr