Süßen plant zweiten Sanierungsabschnitt bei Hallenbad

|

Die Stadt Süßen nimmt die Planung des zweiten Bauabschnitts der Hallenbad-Sanierung in Angriff, die 2018 starten soll. Vorgesehen ist die Grunderneuerung der Fassade und des Daches. Fällig ist dabei die betontechnische Prüfung der Dachkonstruktion. Dafür muss die abgehängte Decke in der Schwimmhalle abgenommen werden. Der Gemeinderat hat das Architekturbüro Keller mit der Planung sowie die IGF-Ingenieur-Gesellschaft mit der Betonuntersuchung beauftragt. Die Kosten für den zweiten Sanierungsabschnitt werden auf 1,3 Millionen Euro geschätzt, würde auch der Eingangsbereich umgebaut kämen 260 000 Euro hinzu. Weiter 130 000 Euro würde eine eventuelle Erweiterung des Beckenumgangs kosten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen