Süßen feiert Stadtfest mit Umzug

Festkonzert, Stadtlauf, Hahnentanz, Entenrennen und Bühnenprogramm - beim Süßener Stadtfest geht es rund. Den Auftakt macht schon am Freitag das Stadtfestkonzert in der Neuen Marienkirche.

|
Auf ein Festwochenende dürfen sich die Süßener freuen. Beim Stadtfest kann bis zwei Uhr in der Nacht gefeiert werden.  Foto: 

Kultur, Sport und kulinarische Genüsse bietet das Süßener Stadtfest am Wochenende. Das Fest beginnt am Freitag um 20 Uhr mit dem Konzert der Kolping-Musikschule in der Neuen Marienkirche.

Am Samstag geht es dann richtig rund. Das Ausdauersportteam (AST) Süßen hat einiges auf die Beine gestellt. Die Läufer schnüren ihre Schuhe für die Stadtläufe bereits um 15.30 Uhr. Der Fassanstich um 16.30 bildet den offiziellen Startschuss. Samstags ist auch musikalisch einiges geboten. Italienische Livemusik, Blasmusik mit dem Musikverein Jesingen, Partystimmung mit "Die Gaudis" und die Coverband "Hot Fudge" stehen auf dem Programm. Die baskische Tanzgruppe "Andra Mari" zeigt Tänze. Das Musikprogramm läuft bis 1 Uhr, gefeiert werden darf bis 2 Uhr.

Der Sonntag beginnt in der Neuen Marienkirche mit dem ökumenischen Gottesdienst. "Dieses Jahr findet im Rahmen unseres Stadtfestes auch das Lautertal-Musikerring-Treffen statt", erzählt Irina Zöllinger von der Süßener Stadtverwaltung. Mehr als 30 Gruppen präsentieren sich beim Festumzug ab 11 Uhr. "Das Stadtfest soll Spaß machen und unterhalten", sagt Renate Dürner vom Stadtfestverein, der für die Organisation zuständig ist. Viele Helfer sind gefragt, um das bunte Programm auf die Beine zu stellen.

Folkloretanz hat beim Süßener Stadtfest einen hohen Stellenwert. Die Tanzgruppe des Albvereins pflegt seit 25 Jahren regen Austausch mit Tanzgruppen aus anderen Ländern. Dieses Mal sind neben der baskischen Tanzgruppe auch Tänzer aus Ungarn und Mexiko dabei. Ein Höhepunkt ist der Hahnentanz, der um 16 Uhr auf dem Rathausvorplatz beginnt.

Von 12.30 bis 18.30 Uhr gibt es Blasmusik mit den Kapellen des Lautertal-Musikerrings. Dem Entenrennen auf dem Mühlkanal wird entgegengefiebert. Am Sonntag ist bis 18 Uhr Flohmarkt in der Barbarossa- und Sudetenstraße.

Ab Samstag, 12. Juli, 13 Uhr, sind die J.-G.-Fischer-Straße, Bausch-, Markt-, Kirch- und Bachstraße, Im Gässle, Mühlstraße, die Vordere, Hintere und Mittlere Stelle sowie die B 466 gesperrt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen