Steigende Kinderzahlen: Gruibingen muss umdispo­nieren

|

Steigende Kinderzahlen in Gruibingen stellen die Gemeinde vor Herausforderungen. Die Ganztagesgruppe ist mehr als voll, die Regelgruppe ebenfalls. Dies gab Rathausmitarbeiterin Angelika Roth-Gassenmayer im Gemeinderat bekannt. Platz hat’s noch in der Gruppe mit Verlängerten Öffnungszeiten. Der lässt sich nutzen. Einige Eltern würden wechseln, wenn dieses Betreuungsangebot um eine Stunde verlängert wird, von 13 auf 14 Uhr. Dem stimmte der Gemeinderat zu. „Damit kriegen wir ein bisschen Druck weg“, sagt Roth-Gassenmayer.

Entspannt ist die Situation bei den Kleinkindgruppen. Von 20 Plätzen sind zwölf belegt. Auch das wird genutzt. Die zwölf Krippenkinder werden zusammengefasst und bekommen ein bisschen mehr Platz als eine Zehner-Gruppe. So kann man noch eine zusätzliche Kleingruppe für Kindergartenkinder aufmachen.

Ein Glücksfall, so Roth-Gassenmayer, stand Pate. Das Kinderhaus hat aktuell gleich drei Anerkennungspraktikanten. „Da können wir relativ günstig wirtschaften.“ Eine Besonderheit: Zwei sind junge Männer, und auf alle drei könne man zählen, sagt ­Roth-Gassenmayer.

Glück kann Gruibingen brauchen. Im laufenden Jahr habe man eine Sondersituation: Auf zehn Abgänge kommen mindestens 15 Zugänge. Ein geburtenstarker Jahrgang komme in den Kindergarten, sagt Roth-Gassenmayer. So sind die Kindergartenkinder auf 77 angewachsen, mit Krippenkindern sind es fast 90. Auch jetzt wieder sind es 15 bis 20 Geburten im Ort, freut sich Bürgermeister Roland Schweikert. Das Kinderhaus ist erst Anfang des Jahres erweitert worden. 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen