Standort bleibt strittig Heininger Starenfest an der Voralbhalle

|

Wenn das Heininger Starenfest morgen zum dritten mal an der Voralbhalle stattfindet - diesmal unter dem Vorzeichen eines Jubiläums - ist die Diskussion um den Standort nicht verstummt. Die Vereine hatten sich für den Platz an der Voralbhalle ausgesprochen und halten daran fest. Im Gemeinderat gibt es weiterhin Anhänger eines Festplatzes in der Ortsmitte. So regt Michael Traub (Bürgerliste) an, das Fest wieder ins Dorfzu verlegen und eine ebene Stelle zu suchen. Er kann sich dies am Platz beim Gebäude Hauptstraße 14 vorstellen. Damit wäre das Manko behoben, das mit der früheren Festmeile mitten in der Ortsdurchfahrt verbunden war: Von der Senke unterhalb des Rathauses bis hoch zur S-Kurve hatten die Vereine mit einem Höhenunterschied zu kämpfen, den jeder einzelne Stand ausgleichen musste. Das fällt an der Voralbhalle weg. Ralf Schwantzer, Gemeinderat und Vorsitzender des Musikvereins, weiß das zu schätzen. Michael Traub (CDU) sieht diese Vorteile auch, weist aber darauf hin, dass insbesondere Ältere aus dem Oberdorf die Verlegung des Festes kritisiert hätten. Die könnten nur noch sehr eingeschränkt zum Starenfest gehen und fühlten sich ausgeschlossen. Doris Röhm (Frauenliste) plädiert dafür, das Starenfest wieder in die Ortsmitte zu holen. Es sei immer ein Straßenfest gewesen. Bürgermeister Norbert Aufrecht ist auch der Ansicht, dass ein Starenfest in der Ortsmitte mehr Flair hat, sieht aber auch die Widrigkeiten für die Vereine.

Auf die Heininger wartet das 25. Starenfest und dazu gibt es einen Festumzug unter dem Motto"Heiningen feiert". Beginn 13 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Züge stehen still und Fahrgäste werden schlecht informiert

Donnerstagmorgen hatten es Bahnreisende schwer. So mancher Fahrgast, der im Filstal in einem Zug saß, musste lange auf eine Weiterfahrt warten. Die Probleme gibt es allerdings schon länger. weiter lesen