Sport und Spaß beim Festwochenende

Im Rahmen des Festwochenendes zum 125-jährigen Jubiläum des TSV-Wäschenbeuren war am Wochenende Programm für die ganze Familie geboten.

|

Der TSV-Wäschenbeuren konnte sich am Wochenende über viele Besucher freuen, die sich in und rund um die Turnhalle an der Maitiser Straße einfanden. Im Rahmen des großen Festwochenendes zum 125-jährigen Bestehen des Sportvereins war dort für Jung und Alt einiges geboten.

Los ging das Tagesprogramm um 10 Uhr mit dem "Turni-Fest", bei dem sich Kinder und Jugendliche Wettkämpfe in den Disziplinen Turnen, Gymnastik und Leichtathletik lieferten. Nach der Siegerehrung der Sportler erwartete die Gäste der nächste Augenschmaus. Während die Vorschulkinder mit ihren Eltern Tänze aufführten, zeigten die Geräteturner und die Gymnastikgruppe Leistungen. Auch die Judokas, die Badminton-Abteilung und die Volleyball-Jugend waren mit Schauvorführungen an Bord und begeisterten die Gäste.

Mit den Vorführungen wolle der TSV den Sportgruppen beim Festwochenende in Wäschenbeueren die Möglichkeit geben, sich zu präsentieren, erklärte Heidi Binder-Leibold vom TSV-Festausschuss. Binder-Leibold hatte zudem auch die Idee für den großen Benefizlauf, der um 14 Uhr startete und dessen Erlös die Organisatoren dem ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst des Malteser-Hilfsdienstes des Landkreises Göppingen überreichten.

Insgesamt 270 freiwillige Läufer jeglichen Alters gingen beim Benefizlauf dann an den Start, darunter die erste und zweite Fußballmannschaft des TSV, die neben der Barmer Ersatzkasse aus Göppingen und der Autowelt aus Schwäbisch Gmünd als Geldgeber auftrat.

Pro Runde, die die Teilnehmer liefen, wurden dem Spendenkonto 50 Cent gutgeschrieben, wobei insgesamt ein Betrag von 1100 Euro erlaufen worden war. Die Differenz zwischen dem Finanzbetrag der drei Sponsoren und dem erlaufenen Spendenbetrag werden der TSV und die Gemeinde übernehmen, informierte der TSV nach dem Lauf. Für den 125. und den 250. Läufer, der an den Start ging, gab es zudem vom TSV ein Handtuch zur Erinnerung.

Der wohltätige Lauf wurde vom TSV-Mitglied Klaus Bäumler moderiert, der Jung und Alt auf humorvolle Art anfeuerte und motivierte. Ab 16.30 Uhr stand dann ein "Fußballleckerbissen der Extraklasse" auf dem Programm, wie Erwin Müller als Vorsitzender des TSV bereits im Vorfeld verraten hatte. Die beiden Gastmannschaften "Stuttgarter Kickers" und "Normannia Gmünd" traten sowohl gegen die erst und zweite Fußballmannschaft des TSV als auch in einer Spielpartie gegeneinander an, was nicht nur für Fußballfans ein einzigartiges Erlebnis war, dass den Zuschauern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Für die kleinen Gäste war mit einem Spielmobil und Kinderschminken ebenfalls allerhand geboten und für die musikalische Unterhaltung sorgte das Akkordeon Orchester von Wäschenbeuren. Mit dem "Klammhoaga-Duo" war zudem noch in den Abendstunden fröhliche Unterhaltung garantiert.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Aus Übung wird Ernst: Göppinger Bergretter helfen Schwerverletztem

Als ein Wanderer am Samstag vom Buchstein vor der Tegernseer Hütte abstürzte und sich schwer verletzte, wurde die Bergwacht Göppingen per Zufall zum Erstretter. weiter lesen