Spende für Aufenthaltsraum

|
Bei einem Grillabend, zu dem das Lions-Hilfswerk Blaubeuren-Laichinger Alb das CJD-Jugenddorf Bläsiberg eingeladen hatte, übergab Dr. Alexander Bächle (links) die Spende an den pädagogischen Leiter Walter Reichersdorf und Jugendliche.

Freude im Jugenddorf Bläsiberg: Die Einrichtung zur beruflichen Rehabilitation und Integration junger Menschen kann den Um- und Ausbau eines in die Jahre gekommenen Aufenthaltsraums vorantreiben. Möglich gemacht haben dies Spenden des Lions-Hilfswerks Blaubeuren-Laichinger Alb, das das Jugenddorf bereits seit vielen Jahren unterstützt. Seit 2009 wurde damit in neue Fenster und Türen, die Renovierung von Decke und Boden und die Vergrößerung des Aufenthaltsraums investiert. Die diesjährige Spende in Höhe von 2500 Euro stammt aus dem Erlös des 15. Sechs-Stunden-Mountainbike-Rennens, das das Lions-Hilfswerk alljährlich in Sonderbuch veranstaltet.

Um die Verbindung zum Jugenddorf Bläsiberg zu stärken, hatte das Lions-Hilfswerk Blaubeuren-Laichinger Alb die Jugendlichen nun im Rahmen der Spendenübergabe zu einem gemeinsamen Grillabend eingeladen. Das nächste Sechs-Stunden-Mountainbike-Rennen ist am 25. August geplant.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frischzellenkur für Notare

Am 1. Januar tritt die Notariatsreform in Kraft: Für Bürger ändert sich einiges. Die Grundbücher werden nun zentral in Ulm verwaltet. weiter lesen