Sieg mit 92 Jahren beim Sportfest

Mit 92 Jahren gewinnt Erich Köhler als ältester Teilnehmer beim 15. Bundesseniorensportfest des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) in Bad Füssing den Geschicklichkeitswettbewerb.

|
Der Uhinger Erich Köhler hat mit 92 Jahren den Geschicklichkeitswettbewerb beim 15. Bundesseniorensportfest gewonnen. Foto: Ann-Kathrin Nahl

Der Sport zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben von Erich Köhler. Ob als Ausgleich zum stressigen Berufsleben oder als Allheilmittel, um wieder auf die Beine zu kommen - der lebensfrohe Rentner hatte schon immer Spaß an der Bewegung. Mit 92 Jahren gewann er nun beim 15. Bundesseniorensportfest den Geschicklichkeitswettbewerb. "Leistungssport, das lag mir eigentlich immer fern", erzählt 92-Jährige, "irgendwie ist mir der Erfolg immer von selbst zugeflogen." Ehe er 1991 der Behinderten-Sportgemeinschaft Göppingen (BSG) beitrat, war Erich Köhler jahrelang als leidenschaftlicher Handballer erfolgreich. Während des 2.Weltkriegs spielte er in der Handballmannschaft der Luftwaffe, später für Uhingen.

Der gebürtige Gelsenkirchener zog 1947 nach Uhingen: "Hier bin ich zu Hause, hier fühle ich mich wohl." Ursprünglich kam er aus beruflichen Gründen ins Schwabenländle, heute will er nicht mehr weg. Der Sport war dabei eine große Hilfe. "Wenn man in einer Mannschaft ist und erfolgreich spielt, dann spricht sich das rum", weiß der 92-Jährige. "Innerhalb von acht Tagen war ich hier bekannt und fühlte mich wie daheim."

1983 ereilte ihn ein Schicksalsschlag. Seine Frau, mit der er seit 1949 verheiratet war und drei Söhne hat, verstarb. Dann, 1986, der nächste Schock. Durch eine deformierende Arthrose musste er am Bein operiert werden. "Damit war das Handball für mich leider gestorben", so Köhler, "schließlich widmete ich mich dem Faustball und der Leichtathletik bei der BSG."

Auch hier war er sehr erfolgreich, wurde unter anderem Württembergischer Meister im Kugelstoßen und Hochsprung und mit 80 Jahren mit seiner Faustballmannschaft. Erich Köhler engagiert sich auch heute noch ehrenamtlich beim BSG und dem Turnverein Uhingen. "Es macht mir Spaß mein Wissen weiter zu geben", erklärt Köhler. Besonders die BSG ist ihm wichtig. "Die haben dort eine ganz andere Einstellung zum Sport", erzählt der Rentner, "die haben richtig Spaß."

2010 kam ein weiterer Rückschlag. "Mir wurde plötzlich schlecht, dann sackte ich zusammen", erinnert sich Erich Köhler an den Tag seines Zusammenbruchs. Im Krankenhaus dann der Schock: Er hatte einen bösartigen Magentumor. Erneut kämpfte er sich mit Hilfe der Familie zurück ins Leben. "Die Familie ist mir sehr wichtig, ich selbst stamme aus einer Großfamilie", meint der 92-Jährige.

So ziemlich alles erledigt er noch selbst, "außer das Essen, das lass ich mir bringen und mein Sohn hilft bei den schweren Sachen." Selbst Autofahren klappt, dank Automatikgetriebe, noch gut. "Im Kopf fehlt es mir an nichts, nur das Alter merkt man manchmal in den Knochen", schmunzelt Erich Köhler. Umso beeindruckender ist sein Erfolg bei dem Bundesseniorensportfest im März 2012. "Auf einmal standen die über 900 Gäste auf und gaben stehenden Beifall", erinnert sich Köhler, "so was vergisst man nie mehr und das war echtes Gänsehaut-Feeling."

Auf die Frage was sein Geheimnis is,t antwortet Erich Köhler lächelnd: "Meine Schwester wurde 100 Jahre alt, eine andere 97. Ich denke es sind die guten Gene und der Sport."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Frontalcrash in Schlierbach

Bei einem Autounfall in Schlierbach haben am Freitag zwei Männer leichte Verletzungen erlitten. weiter lesen