Sichere Meister auf zwei Rädern

Wer wird Meister auf zwei Rädern hieß es jetzt wieder in Kuchen und Gingen. Neben dem Fahrkönnen der Kinder hatte der ADAC auch ein Auge auf die Verkehrsicherheit der Fahrräder.

|
Die Fahrt durch den Achter ist die größte Herausforderung für die jungen Meister auf zwei Rädern.  Foto: 

Ein verkehrssicheres Fahrrad, die Beherrschung des Gefährts und das richtige Verhalten in unterschiedlichen Verkehrssituationen standen im Vordergrund der beiden Fahrradturniere, die der ADAC-Ortsclub Geislingen  jetzt in Kuchen und Gingen veranstaltete.

Bei der ersten Veranstaltung am Vormittag auf dem Schulhof in Kuchen trafen sich dazu zehn Mädchen und Jungen bei hitzerekordverdächtigen Temperaturen. Nach Anmeldung und Überprüfung der Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit sowie einer Einweisung auf die anstehenden Aufgaben bei einem Rundgang über den Parcours konnten die Teilnehmer zunächst eine Probefahrt absolvieren. Danach ging es um Punkte: Beim Anfahren galt es, einen Blick nach hinten zu werfen, bei Spurbrett und Schrägbrett war Balance gefordert und im Kreisel war einhändiges Fahren beim Mitführen einer Kette gefragt.

Als sehr schwierig stellte sich wie immer der Achter mit ´einer 60 Zentimeter breiten Spur dar. Da fielen schon einige der rund 200 Klötzchen und so gab es hier dann auch die meisten Fehlerpunkte. Nach Spurwechsel mit Handzeichen und dem Slalom mussten die Kinder nur noch ins Ziel kommen. Anschließend warteten die jungen Teilnehmer der Jahrgänge 2001 bis 2008 gespannt auf das Ergebnis.

Am Nachmittag fand ein weiteres Turnier auf dem Parkplatz bei den Sportanlagen in Gingen statt. Bei idealem Freibadwetter trafen sich erneut zehn Kinder. Auch hier stand nach Anmeldung und einer Probefahrt der bekannte Rundkurs mit den erwähnten Aufgaben an. Zwar stöhnten Funktionäre wie Jugendliche über die Temperaturen, doch alle hatten wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse gesammelt. Außerdem wurde jeder Teilnehmer mit einer Urkunde und einem kleinen Sachpreis belohnt. Die jeweils besten drei jeder Altersklasse erhielten zusätzlich noch eine Medaille.
 



Siegerliste Turnier Kuchen: Klasse 1 Jungen Jahrgang. 2007/08: 1. Simon Curcio, (6 Fehlerpunkte / 10,25 Sekunden), 2. Lucas Carles (13/9,59), 3. Felix Günzel (13/10,94) Klasse 3 Jungen Jg. 2001 - 2004:

Michael Eisenbeis (4/11,07), 2.  Nicolas Haupt (15/12,71 Sek) Klasse 1 Mädchen Jg. 2003/04:  1. Sophie Günzel (10/14,19), 2.  Annette Eisenbeis (16/15,79) Klasse 2 Mädchen Jg. 2005/06:1. Luisa Curcio (2/11,31), 2. Cosima Haupt (9/10,40) 3. Romy Spano (11/ 14,85) ? Siegerliste Turnier Gingen Klasse 1 Jungen Jg. 2007/08: 1.  Matthias Wagner (3/9,38), 2.  Gunnar Hahn (11/12,69), 3. Felix Günzel (12/ 11,19) Klasse 2 Jungen Jg. 2005/06: 1.  Ben Biedenkopf (1/ 8,85), 2. Nils  Köpf (3/7,63), 3. Jonas Török (5/ 7,94) Klasse 1 Mädchen Jg. 2007/08: 1. Celina Török (0/11,06), 2. Sarah Biedenkopf (11/ 8,87), Klasse 2 Mädchen Jg. 2005/06: 1. Linda Pressmar (0/11,00), 2.  Svenja Rott (3/ 9,75)

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen