Senioren begeistert von Generalprobe

|
Die Generalprobe war zeitgleich die Seniorenfasnet.  Foto: 

„Let’s have a party tonight“, schmettert Schlagerbarde Tobee ins Mikrofon und alle im Saal machen mit. Die über Siebzigjährigen haben sich von ihren Sitzen erhoben, klatschen und wippen begeistert mit – und das nicht zum ersten Mal an diesem Nachmittag. Es ist kurz vor 16.30 Uhr und mit Stimmungsliedern geht der närrische Seniorennachmittag zu Ende, der kein gewöhnlicher Seniorennachmittag darstellt, sondern die Generalprobe für die Live-Sendung der „Schwäbischen Fasnet“ des SWR.

In Donzdorf hat es Tradition, dass Stadtverwaltung, Kirchengemeinden und Kulturring die älteren Einwohner zur Seniorenfasnet einladen. Schon im vergangenen Jahr war sie die Hauptprobe für die Fernsehsendung. Dies hatte sich bewährt und so begrüßte Sitzungspräsident Michael Gutwein pünktlich um 13 Uhr die Rentner in der geschmückten Donzdorfer Stadthalle mit „Donzdorf Helau“ und leitete den Fastnachtsnachmittag damit ein.

400 närrisch verkleidete Senioren ließen sich von Witz, Klamauk, Gesang und Tanz mitreißen. An der Saaldecke zwischen den Licht­riggs mit den großen Scheinwerfern war ein Bildschirm in Blickrichtung Elferratstheke montiert. So ließ sich verfolgen, was draußen an den Fernsehgeräten ankommt. Zwischen den Tisch- und Stuhlreihen waren die Fernsehleute mit den Kameras zugange. Die Hauptprobe lief wie am Schnürchen. Gardetanz, Büttenreden und Sketche wechselten sich ab. Aufnahmeleiter Maik Cencig war zufrieden: „Alles läuft nach Plan. Wir liegen in der Zeit und das Publikum macht toll mit.“ In der Hand hielt er einen Klemmblock auf dem minutiös der gesamte Ablauf einschließlich der Kamerawege notiert war. 16.30 Uhr ­– am Bildschirm lief der Abspann und im Saal herrschte eine tolle Stimmung bei stehendem Applaus.

Saalgast Stefan Kovacs war begeistert: „Die Fasnet in Donzdorf ist einfach fantastisch. Es gefällt mir, dass wir das hier so miterleben dürfen.“ Keine Frage, dass er die Live-Sendung auf jeden Fall zuhause am Fernseher anschauen wollte. So auch Ingeborg Maier, die sich außerdem freute, dass die Seniorenfasnet als Hauptprobe der SWR-Fasnet genutzt wird. „Man kommt ja sonst nicht mehr viel auf die Fasnet“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen