Schulkunst zum Thema "Zeichnen"

Die regionale Schulkunst-Ausstellung wird am Donnerstag um 19 Uhr im Foyer des Göppinger Landratsamtes eröffnet. Sie zeigt Arbeiten von Schülern verschiedener Schularten im Landkreis Göppingen zum diesjährigen Schulkunst-Thema "Zeichnen".

|

Die Schüler setzten sich klassisch, experimentell oder mit ungewohntem Zeichenwerkzeug mit der Thematik auseinander und fanden eigene künstlerische Ausdrucksformen.

Zur Einführung spricht Roland Schmitt, Kunsterzieher am Erich-Kästner-Gymnasium in Eislingen, dessen Big-Band-Combo auch für die musikalische Umrahmung sorgt.
 



Info Die Ausstellung kann bis zum 10. Juli zu den Öffnungszeiten des Landratsamtes sowie bei der Kultur-Nacht Göppingen am 27. Juni von 19 bis 1 Uhr besucht werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Umweltbundesamt fordert klare Regeln für Müllofen

Darf in Göppingen mehr Müll verbrannt werden, als in der Genehmigung steht? Bundesamt schätzt die Rechtslage anders ein als das Regierungspräsidium. weiter lesen