Schmökern auf neuen Sitzsäcken

Der Freude am Lesen zuliebe opferten sie Pausen und Freizeit: Rund 100 Schüler haben die Bücherei der Schurwaldschule neu gestaltet.

|
Schülerinnen schmökern in der Bücherei der Schurwaldschule. Die haben Freiwillige in einem anderen Raum untergebracht und neu gestaltet.  Foto: 

Die Bücherei der Schurwaldschule in Rechberghausen bietet Nutzern nach den Osterferien eine größere Auswahl an einem anderen Ort. "Unsere alte Bücherei befand sich in einem nicht so schönen Raum. Er war zu klein und außerdem im Keller", sagt Brigitte Schmid, Lehrerin an der Schurwaldschule. "Ich wollte unbedingt einen zusätzlichen Raum für die Schüler, Frau Schmid wollte eine Bücherei. So konnten wir uns super ergänzen", sagt der Sozialarbeiter der Schule, Peter Wolf.

Der Umbau der Bücherei habe etwa 2000 Stunden in Beschlag genommen. Schüler aus allen Klassen opferten Hohlstunden, Mittagspausen, und Freizeit für die Erneuerung der Bücherei. Sie erhielten für ihre Arbeit eine Anerkennung: "Unsere Zehntklässler bekommen einen Vermerk in ihrem Zeugnis. Außerdem wurden alle Helfer an der Eröffnung mit Essen und Getränken versorgt", berichtet Brigitte Schmid. Schüler und Lehrer seien gleichermaßen begeistert von dem neuen Ergebnis. "Unsere Schüler wollen schon wissen, wann es endlich los geht und die Kollegen wollen einen eigenen Büchereiausweis", so Schmid. Doch da müssten sie sich noch gedulden. "Nach den Osterferien geht es bei uns dann richtig los", sagt Peter Wolf voraus.

Der Bestand sei auf 3600 Bücher angestiegen. Viele der neu hinzugekommenen Exemplare habe der Verein "Bücher tun Gutes" in Ebersbach gespendet. Auch der Förderverein der Schurwaldschule habe geholfen. "Sie haben uns die Sitzsäcke gespendet. Nun weiß ich auch, dass sechs Sitzsäcke in einen VW-Caddy passen", sagt die Lehrerin Brigitte Schmid. "Es war eine sehr spannende und interessante Arbeit, weil man nie wusste, was am Ende dabei herauskommt", findet Wolf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen