Schäferhündin Shakira lernt spielerisch fürs Leben

Dass Hunde sehr gelehrig sind, haben 21 Kinder beim Schülerferienprogramm in Bad Boll gesehen.

|
Den Umgang mit Hunden lernten die Kinder beim Bad Boller Schäfer­hundeverein.  Foto: 

Der Schäferhundwelpe sorgt für große Begeisterung beim Schülerferienprogramm der Ortsgruppe Bad Boll des Deutschen Schäferhundvereins. Gerade mal sechs Monate alt, bezaubert die kleine Shakira die Kids. Sie ist noch verspielt und lernt gerade, was ein Hund für sein Leben so wissen muss.

Vereinsmitglied Ulrich Köhler erklärt den Jungs und Mädchen genau, worauf es bei der Hundeerziehung ankommt. „Alle Übungen müssen den Hunden Spaß machen und ganz wichtig, sie bekommen immer eine Belohnung“, sagt er. Und was er in der Theorie erzählt, das zeigen die Hunde in der Praxis. Sie folgen aufmerksam ihrem Besitzer, das Leckerchen in der Hand ist Anreiz genug, um konzentriert bei Fuß zu laufen, sich auf Kommando hinzusetzen oder hinzulegen.

Bereits zum 42. Mal ist der Bad Boller Hundeverein beim Schülerferienprogramm mit von der Partie. „Wir bringen uns gerne ein und beweisen soziales Engagement“, sagt Renate Rieker, die Schriftführerin. Mit 21 Kindern war das Angebot auch jetzt wieder ausgebucht.

„Manche Kinder waren schon mehrfach dabei“, freut sich Rieker, die über die Jahre hinweg beobachtet hat, dass viele Kinder ein gutes Gefühl für Hunde haben. „Es gibt aber auch immer einige, die Angst vor Hunden haben“, weiß sie und deshalb werden den Kindern auch die Verhaltensregeln im Umgang mit den Vierbeinern gut erklärt.

Die jungen Teilnehmer erfahren, dass man sich einem Hund nicht frontal nähert, nicht auf ihn zurennt und, wenn man ihn streicheln möchte, man nicht von oben auf den Kopf fassen sollte. Der Umgang mit dem Hund macht Spaß, bedeutet aber auch jede Menge Verantwortung und Arbeit. „Zudem auch Kosten, etwa für Futter oder Tierarzt“, erklärt Rieker. Luise ist schon zum dritten Mal dabei. „Ich hätte gerne einen eigenen Hund“, sagt die Achtjährige, wegen der Allergie von Schwester Emma ist das zuhause aber kein Thema, deshalb nutzt sie die Gelegenheit, um Hunde zu streicheln. Vincents Opa hat einen Hund und der Siebenjährige möchte wissen, was Hunde alles können. „Das ist spannend“, sagt er: „Ich möchte gerne einen Welpen.“

Einer der Schäferhunde marschiert schnurstracks auf der zuvor gelegten Fährte, findet alle Gegenstände, die unterwegs abgelegt wurden und ist begeistert, als er zur Belohnung sein Spielzeug bekommt. „Das war total spannend“, meint der siebenjährige Bennet. Auch der zehnjährige Dennis ist begeistert vom Können des Schäferhundes und wünscht sich, dass sein eigener kleiner Mischling das auch  noch lernt.

Als der dreijährige Rüde mit seinem Besitzer auf den Platz kommt, staunen die Kinder: Er kann regelrecht tanzen, auf Kommando rückwärts laufen und im Nu ist er über die Hürde gesprungen, um einen Gegenstand zu apportieren. Die Kinder applaudieren begeistert.

Die Bad Boller Hundefreunde bilden Vierbeiner auch für den Schutzdienst aus. Diese Sparte wird den Kindern ebenfalls gezeigt. Allen hat es großen Spaß gemacht und viele der Kinder wollen im kommenden Jahr wieder mit dabei sein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Die Polizei fand Schmauchspuren. weiter lesen