Rundenjagd im Gelände

Beim Mountainbike-Mannschaftsrennen, das die Schurwaldschule Rechberghausen bereits zum 11. Mal ausrichtete, strampelten 29 Teams aus sechs Schulen um den Rundenrekord und den Schurwaldpokal.

|
Vorherige Inhalte
  • Einige Beine schaffen die steilen Hügel beim Mountainbike-Rennen in Rechberghausen nicht mehr. Da hilft nur absteigen und schieben. Fotos: Inge Czemmel 1/2
    Einige Beine schaffen die steilen Hügel beim Mountainbike-Rennen in Rechberghausen nicht mehr. Da hilft nur absteigen und schieben. Fotos: Inge Czemmel
  • Bei den rasanten Abfahrten ist Konzentration und fahrerisches Können gefordert. 2/2
    Bei den rasanten Abfahrten ist Konzentration und fahrerisches Können gefordert.
Nächste Inhalte

Vor der Schurwaldschule herrscht emsige Geschäftigkeit. Viele legen letzte Hand an ihr Bike. Hier wird noch schnell ein Schlauch gewechselt, dort eine Kette geölt oder die Sattelhöhe verstellt. Die T-Shirts der Teilnehmer der Ernst-Weichel-Schule sehen schon etwas durchgeschwitzt aus. Die Schüler sind nicht wie die anderen auswärtigen Schulen mit dem Bus gekommen, sondern mit ihren Bikes von Heiningen nach Rechberghausen gestrampelt."Wir sind nicht platt, wir sind warm", sagt Sportlehrer Norbert Dumssner grinsend, der fünf Zweierteams an den Start schickt.

Ein in hautenge Jeans gewandetes"Damenteam", das sich"Schön und Schnell" nennt, hebt sich modisch von der sportlich-funktional gekleideten Masse ab. Wie viele Runden es auf dem 1,2 Kilometer langen anspruchsvollen Rundkurs um die Schurwaldschule wohl schaffen wird? Peter Amberger, der mit der Mountainbike-AG der Schurwaldschule das Rennen organisiert hat, erklärt noch einmal die Regeln und weist auf Gefahrenstellen hin. Die Klassen 5 und 6 fahren 60 Minuten, die Klassen 7 und 8 Klasse 75 Minu-ten und die 9er und 10er 90 Minuten. Es ist wie bei einer Staffel immer nur einer aus den Dreier- oder Zweier-Teams auf der Strecke. In der Wechselzone muss abgeklatscht werden. Das Team das die meisten Runden schafft, ist Sieger.

Im Startbereich liegen die Fahrräder für den so genannten"Le Mans-Start" bereit. Gleich gehts los."Wo ist mein Helm?" Reicht es kurz noch in die Büsche?" Achtung! Fertig! Los! Das Team"Ab durch die Hecke" von der Schurwaldschule erwischt einen guten Start. Entlang der hügeligen Strecke, die auch einige Schikanen birgt, werden die Teams aus Rechberghausen, Waldstetten, Fichtendorf bei Gaildorf, Weilheim, Bad Boll und Heiningen von Lehrern und Mitschülern angefeuert:"Jetzt schalten, halt durch, steig ab und schieb, lass laufen!" Eine mit Gras und Heubüscheln bewaffnete Mädchengruppe motiviert die Fahrer in Cherleaderart.

Die ersten Runden gehen noch flott von statten, doch dann beginnt der Schweiß zu strömen, die ersten Muskeln werden sauer. Einige Beine schaffen die steilen Hügel nicht mehr. Da hilft nur absteigen und schieben."Ich kann nicht mehr", stöhnt einer der Biker, der es mit letzter Kraft in die Wechselzone schafft. Mit hochrotem Kopf lässt er sich ins Gas fallen und überlässt es seinen Teamkollegen, weitere Runden zu sammeln.

Nach 35 Minuten liegt das Team 30 der Schurwaldschule mit 17 Runden vorn."Super, weiter so", feuert Peter Ambacher die Fahrer an. Noch ist das Rennen nicht zu Ende, doch eines ist jetzt schon klar: Wer fit und trainiert ist, hat die besseren Chancen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

28-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Ein Beziehungsstreit endete am Mittwochabend in Eislingen mit einer schweren Stichverletzung am Hals. weiter lesen