Rollende Ferienhäuser sind im Kommen

Up, up and hin und weg: 1.610 Ferienhäuser auf Rädern und mit Motor gibt es im Kreis. Wenn sie nicht jetzt unterwegs sind, wann dann?

|
Wohnmobile sind im Kommen: Die Statistik zeigt den Anstieg im Landkreis.  Foto: 

 Die hiesigen Wohnmobile gehören zu insgesamt 417.297 Wohnmobilen, die nach den Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes bundesweit zugelassen sind. Das sind 25.294 mehr als vor einem Jahr. Von 2009 bis heute wuchs der Bestand um 92.196 Fahrzeuge. Im Kreis Göppingen stieg die Zahl innerhalb eines Jahres um 122. Und die Branche hofft, dass mit wachsendem kaufkraftstarken Rentner- und Pensionärsanteil weiter Zug in den Markt kommt. Denn der Hauch von Freiheit und Abenteuer hat seinen Preis: 50.000 Euro sollten schon in der Kasse sein, neue Hightech-Gefährte mit allem Komfort werden nach ‚unter 100.000 Euro‘ und ‚über 100.000 Euro‘ klassifiziert.

Die, die mit den Reisemobilen Geld verdienen, sind guter Dinge, weil der Markt boomt. Der Caravaning Industrie Verband (CIV) fast die Lage so zusammen: ‚‘Das Kraftfahrt-Bundesamt wies für 2015 insgesamt 28.348 neu zugelassene Reisemobile in Deutschland aus und ermittelte einen Zuwachs von 10,1 Prozent. Die neuen Bundesländer hatten hieran einen Zulassungsanteil von 8,8 Prozent (2489 Einheiten). 

Das Zulassungswachstum der alten Bundesländer liegt mit 25.859 Reisemobilen und einem Plus von zehn Prozent fast auf Bundesdurchschnitt. Die meisten Reisemobile wurden erwartungsgemäß in Nordrhein-Westfalen mit 5956 Fahrzeugen neu zugelassen, gefolgt von Bayern (5612 Einheiten) und Baden-Württemberg (4.812 Einheiten). In allen Bundesländern konnten die Vorjahresergebnisse übertroffen werden. Das fünfte Rekordergebnis in Folge für den Reisemobilmarkt in Deutschland, leergefegte Gebrauchtwagenmärkte gepaart mit außerordentlich gutem Orderverhalten für das Frühjahr versprechen weiter steigende Zulassungen auch im Jahr 2016.‘‘

Neukunden auf der einen Seite, Ersatzbedarf auf der anderen, beide Säulen tragen das Geschäft, wie der Vergleich zwischen Zulassungs- und Bestandszahlen zeigt. Will heißen, neue Wohnmobile ersetzen alte Fahrzeuge. Und ein Grund ist nach wie vor, dass Wohnmobile meistens Dieselmotoren haben und die Nachrüstmöglichkeiten für alte Diesel begrenzt sind. Deswegen ist der Bestand unter dem Strich im letzten Jahr um 25.294 Fahrzeuge gewachsen, die übrigen rund 3000 ersetzten alte Fahrzeuge. Wird der Bestand im Kreis Göppingen Anfang 2016 mit 2015 verglichen, stieg der Bestand an zugelassenen Wohnmobilen hier binnen eines Jahres um 122.

 Wohnmobile sind Nischenprodukte: Im Kreis kommen rund 6,4 Wohnmobile auf 1000 Einwohner. Bundesweit Spitzenreiter mit 13,52 Wohnmobilen pro 1000 Einwohner ist der Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Gäb’s eine Wohnmobil-Bundesliga, käme der Kreis Göppingen auf Platz 98 von 402 Stadt- und Landkreisen. Dass Schleswig-Flensburg damit nicht einzuholen ist, liegt auch daran, dass in der Kreisstadt Schleswig ein Wohnmobilvermieter eigener Aussage nach „die größte Vermietflotte Schleswig-Holsteins mit über 100 Fahrzeugen zu unschlagbar günstigen Preisen anbietet‘‘.  Ob das stimmt, lassen wir mal offen.

Aber das Geschäftsmodell fußt auf einer Erkenntnis, die schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat: Probieren geht über studieren und wer die Prospekte studiert hat, kann per Miete probieren, ob das auserkorene Modell auch zu ihm passt. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: Denn die Gänge in manchem Wohnmobil sind manchmal schmaler, als sie auf den Fotos aussehen. Und mancher ältere Mensch ist breiter als er denkt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen