Rhythm and more

Das Sommerkonzert des Geislinger Helfenstein-Gymnasiums in der Jahnhalle stand ganz im Zeichen des Rhythmus. Die Chöre und Orchester überzeugten durch Spielfreude und präzise Darbietung.

|
Sangen beim Sommerkonzert Stücke aus dem Musical"Max und die Zaubertrommel": der Unterstufenchor des Helfenstein-Gymnasiums. Foto: privat

Das Helfenstein-Gymnasium hat in der Geislinger Jahnhalle sein traditionelles Sommerkonzert gegeben. Die Chöre und Orchester des HeGy boten den zahlreichen Zuhörern ein beeindruckendes Konzert, das - wie das Motto"Rhythm and more" bereits verriet - ganz im Zeichen des Rhythmus" stand. Das Schulorchester der Unterstufe machte den Auftakt mit Arrangements von bekannten Klassikern. Esüberzeugte durch eine sowohl präzise als auch agogisch einwandfreie Darbietung, die nicht zuletzt auch der unübersehbaren Freude der Ausführenden am Musizieren geschuldet war.

Nun waren die vokalen Talente der Unterstufe dran, die unter der Leitung von Martina Ott Teile des Musicals"Max und die Zaubertrommel" erklingen ließen. Die glockenhellen Stimmen sowohl des Chors als auch der Solisten setzten der klangvollen Darbietung das i- Tüpfelchen auf.

Das gesamte Musical war vor wenigen Wochen mit großem Erfolg aufgeführt worden, wobei sowohl die musikalische als auch die szenische Gestaltung hervorragend gelangen. Das Schulorchester der Mittel- und Oberstufe, das ebenso wie das Schulorchester der Unterstufe von Dr. Eva Verena Schmid geleitet wurde, war als nächstes mit einem Programm zu hören, das einen als Zuhörer kaum ruhig auf dem Platz sitzen ließ. Die Musiker schafften es mit einer Leichtigkeit, die Rhythmus betonten Werke, die sich von Filmmusik bis hin zu Tangos erstreckten, in einer spritzigen Art zu interpretieren.

Anschließend entführte der von Renate Rapp geleitete Kammerchor die Zuhörer in die Welt der afrikanischen Musik. Die Gestaltung der vielschichtigen Rhythmik und Vitalität dieser Musik gelang dem Chor in überzeugender Weise, wozu der Einsatz mehrerer Schlaginstrumente ebenso beitrug wie die eine oder andere choreografische Einlage.

Diese Gute-Laune-Musik, die auch den Schülern spürbar Freude bereitete, brachte einen fast schon in Ferienstimmung. Das Publikum war sichtlich von den Ensembles so begeistert, dass es bei allen eine Zugabe forderte. Beschwingt und mit viel Rhythmus im Ohr konnte man diesen gelungenen Abend ausklingen lassen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen