Rechnung für Trinkwasser im Thermalbad

|

Es liegt schon zwei Jahre zurück, dass das Thermalbad in Bad Boll eine Durststrecke überbrücken musste. Die Pumpe für das Thermalwasser ist damals ausgefallen. Schon nach sieben, acht Jahren hat sie schlapp gemacht, berichtet der Bad Boller Bürgermeister Hans-Rudi Bührle. Er war von seiten der Thermalquelle Bad Boll GmbH, die das Thermalwasser fördert und der Kurhaus Bad Boll GmbH liefert, unmittelbar damit konfrontiert. Die Ersatzpumpe half auch nicht. So musste das Thermalbad Wasser von der Gemeinde beziehen.

So blieb das vier, fünf Monate, resümierte Bührle im Bad Boller Gemeinderat. Es sei nicht so einfach, eine neue Pumpe zu bekommen. Der Hersteller, der in Hamburg sitzt, habe sie erst neu bauen müssen.

Das Thermalbad ohne Thermalwasser: „Wir haben kein Geheimnis draus gemacht“, sagt Birgit Kälbling, Geschäftsführerin der Reha-Klinik. Man habe es den Gästen bekanntgegeben, nach ihrer Erinnerung mit Aushang, und den Eintrittspreis reduziert. Anfangs sei noch ein gewisses Maß an Thermalwasser geflossen, erwärmtes Leitungswasser wurde dazugemischt, das war ein „Schorle“.

Jetzt stellt die Kurhaus GmbH  der Thermalbadquelle Bad Boll GmbH 17 000 Euro in Rechnung: für den Wasserbezug, das Erwärmen, das Abwasser, den nicht erfüllten Liefervertrag. Die Kosten für die Pumpe sind noch nicht dabei. Diese 7000 bis 8000 Euro fallen erst im Geschäftsbericht 2015 an. Die frühere Pumpe habe 20 Jahre gehalten, sagt Bührle.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Motorradfahrer bei Schlierbach schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall am Mittwochabend nahe Schlierbach wurden drei Motorradfahrer schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. weiter lesen