Reaktionen auf Facebook-Urteil

|

Das Urteil des europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Datenübertragung in die USA ruft auch im Kreis Göppingen Reaktionen hervor. Das Gericht hat eine Regelung für ungültig erklärt, die beispielsweise der Internetplattform Facebook den Transfer persönlicher Daten zwischen Europa und den USA erlaubte. Begründung: Die Daten seien dort nicht ausreichend geschützt. Gernot Imgart von der Industrie- und Handelskammer im Kreis Göppingen äußert sich eher zurückhaltend: "Deutsche Unternehmen stehen dem Datenaustausch mit den USA kritisch gegenüber und gehen äußerst verantwortungsvoll mit dem Thema Datenschutz um. Im Zweifel werden keine Daten transferiert." Ganz anders reagiert der Göppinger Michael Freche von der internetfreundlichen Piratenpartei: "Ich freu mich tierisch. Wir hielten die Regelung von Anfang an für verfassungswidrig."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zuschuss sorgt für Entspannung bei der SAB

Freude bei der Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderung (SAB) – der Göppinger Betrieb bekommt eine jährliche Förderung von 70.000 Euro vom Landkreis. weiter lesen