Rätselhaftes Glockengeläut: Spuk im Turm?

Spuk im Kirchturm? Niemand kann nachvollziehen, warum in Bad Ditzenbach plötzlich eine Glocke läutet. In der Nacht zum Montag wieder einmal. Fast dreieinhalb Stunden lang.

|
Was geht da oben vor? Im Turm von Sankt Laurentius hat eine Glocke fast dreieinhalb Stunden lang geläutet.  Foto: 

Das Spektakel ging in der Nacht zum Montag gegen zwei Uhr los: Auf dem Turm der Sankt-Laurentius-Kirche begann eine Glocke zu läuten. Ganz von selbst. Und niemand konnte sie auf Anhieb zum Schweigen bringen. Drei Stunden und 20 Minuten lang nicht.

Allzu sehr jedoch scheint die Ditzenbacher Bürger das andauernde Geläut zu nächtlicher Stunde nicht gestört zu haben. Denn erst gegen 4 Uhr, also nach zwei Stunden, wandte sich eine entnervte Bewohnerin des Dorfzentrums an Albert Reith, den Zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderats. Der allerdings hatte seinen Kirchenschlüssel am Wochenende ausgeliehen, weil wegen des Dorffestes der Wasseranschluss in der Sakristei gebraucht worden war.

Reith wusste aber, dass eine direkte Nachbarin über einen Schlüssel verfügt. Ihr war zwar das Läuten nicht entgangen, doch hatte sie kurzerhand ihr Fenster geschlossen, um Ruhe zu haben. Denn dass sich die eine Glocke des Geläuts selbstständig machte, erschien ihr nicht ganz so ungewöhnlich. Vor geraumer Zeit hatte sie schon einmal auf mysteriöse Weise zu läuten begonnen. Damals allerdings am frühen Abend.

Jetzt aber war sie nicht so leicht zu bändigen. Egal, wo Albert Reith auch schaltete und sich an Sicherungen zu schaffen machte - die Glocke verstummte nicht. Und zu ihr hinaufzusteigen, gestaltet sich in der alten Dorfkirche als schwierig: Das geht nur über eine einklappbare Treppe, die sich aus der Decke herunterziehen lässt.

Letzte Rettung: die Feuerwehr. Über den Notruf 110 informierte Reith das Führungs- und Lagezentrum beim Polizeipräsidium Ulm von den seltsamen Vorgängen in der Glockenstube. Wenig später trafen der örtliche Feuerwehrkommandant und eine Polizeistreife ein.

Als die Treppe nach unten klappte und sich das finstre Loch zum Turm auftat, quollen den Männern erst einmal die ziemlich unappetitlichen Hinterlassenschaften von ganzen Fledermaus-Generationen entgegen. Kommandant und ein Polizist, so berichtet Reith, seien dann furchtlos zu der Glocke hochgestiegen, um an einem dort angebrachten Sicherungskasten dem Ganzen ein Ende zu bereiten. Da hat längst der Morgen gegraut. Es war bereits 5.20 Uhr.

Ein Elektriker, der am Montag in der neuen Kirche zugange war, hat sich am Vormittag der Technik angenommen - ohne die Ursache ausfindig zu machen. Nun solls ein Spezialist richten, der allerdings nach dem ersten rätselhaften Läuten vor einiger Zeit keinen Fehler entdeckt hatte.

Vielleicht, so mutmaßt Reith, hängt auch alles mit dem derzeitigen Umbau der neuen Kirche zusammen, die kein eigenes Geläut hat und für die deshalb die Glocken von Sankt Laurentius benutzt werden. In ihr freilich finden normalerweise nur noch kulturelle Veranstaltungen statt - doch wegen des Umbaus der neuen Kirche weichen die Katholiken derzeit nach Sankt Laurentius aus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen