Publikum hat Qual der Wahl

Mit Hochkarätern wartet das Kulturjahr 2016 im Kreis Göppingen auf. Auffallend viele TV-bekannte Comedians und Kabarettisten geben sich die Klinke in die Hand. Star im Vorverkauf ist ein Puppenspieler.

|
Gestatten, Günther Paal alias Gunkl. Wer mehr über den Gehirnwindungsakrobat aus Österreich wissen möchte, kann ihn sich im April bei der Geislinger Rätsche ansehen und anhören.  Foto: 

"Witzischkeit kennt keine Grenzen, Witzischkeit kennt kein Pardon", dichtete Hape Kerkeling bereits vor 22 Jahren. Und tatsächlich: Die Anziehungskraft der Spaßmacher im Landkreis Göppingen ist enorm. Das Komödiantenjahr beginnt gleich mit einem ausverkauften Auftritt des französischen Kultreporters Alfons am Samstag bei Odeon im Alten E-Werk Göppingen. Es folgen in der EWS-Arena in Göppingen am 11. und 12. Februar haarige Events mit Bülent Ceylan, bevor am 4. März Cindy aus Marzahn Gewichtiges aus ihrer rosaroten Welt zu berichten weiß. Bei der Rätsche in Geislingen geben Ehnert vs. Ehnert am 12. März eine Art Ehekomödie zum Besten.

Am 16. April gibt "Guckst du"-Prophet Kaya Yanar Multikulti-Alarm in der EWS-Arena. Und der wird ein halbes Jahr später nochmal verschärft: am 15. Oktober mit Abdelkarim, dem Kabarettisten mit Migrationsvordergrund, in der Geislinger Rätsche und mit Tedros Teclebrhan am 12. November, der mit seiner neuen Teddy-Show die Arena rockt.

Zuvor wird Blödelkönig Otto dort Hof halten, und zwar am 29. Oktober. "Holdrio Again" ist das Motto des Herrn Waalkes, der eben sein 50-Jähriges auf der Bühne feierte.
 



Kabarett

Wer's gern sprachlich geschliffener und politischer hat, wird vor allem bei der Rätsche in Geislingen und bei Odeon in Göppingen bestens bedient: Am Sonntag war Helmut Schleich bei der Rätsche. Günther Paal alias Gunkl, österreichischer Gehirnwindungsakrobat, kommt am 9. April mit seinem Programm "So Sachen - ein Stapel Anmerkungen" dorthin. Odeon hat für den 11. März Matthias Deutschmann, den 22. April Reiner Kröhnert und den 7. Mai Andreas Rebers ins Alte E-Werk eingeladen.

Theater-Kabarett mit Werner Brix gab es am Sonntag in Eislingen. Am 20. März gastiert dort der Salzburger-Stier-Gewinner Thomas C. Breuer mit dem Wein-Programm "Kabarett Sauvignon".
 



Konzerte

Jutta Brandl, eine Schwester Martina Brandls, kehrt für einen Auftritt in ihre Heimatstadt Geislingen zurück: Am 20. Februar wird Renate Kohn in der Rätsche aus der Autobiografie Billie Holidays lesen, Jutta Brandl und das Gernot Ziegler Trio tragen Holidays berühmteste Songs vor. Einen besonderen Liederabend verspricht Marie Biermann, die am 28. Februar in der Stadthalle Eislingen die Texte ihres Vaters Wolf Biermann singt. Am 5. März präsentiert mit Vano Bamberger & Band ein waschechtes Sinti-Familienunternehmen Sinti-Swing, Guitar-Valse und Jazz-Ballads bei der Rätsche, während am 13. März mit der Mezzosopranistin Helene Schneiderman ein Weltstar im Rahmen der Veranstaltungsreihe zur Stolperschwelle dort auftritt.

Darüber hinaus freut man sich bei der Rätsche auf den Auftritt der Indie-Kultband Giant³ Sand am Freitag, 8. April, neun flexible Musiker um Frontmann Howe Gelb. Am 23. April dann tritt die mit mehreren Danish Music Awards ausgezeichnete Band Afenginn bei der Rätsche auf und präsentiert ihre furiose Mixtur aus Klassik und Punkpower.
 



Shows

Ein Phänomen ist die "Nacht der Musicals", die seit Jahren mit ihrem Potpourri-Programm in der Göppinger Stadthalle gastiert und noch immer Besucher anzieht. Für die Vorstellung am Freitag gibt es nur noch auf der Empore Karten. Völlig auf den Hund gekommen dagegen ist Martin Rütter, auch der "Dogfather der Hundeerziehung" genannt, der mit seiner Vierbeiner-Show am 29. April in der EWS-Arena gastiert. Den Vogel aber schießt der Puppenspieler und Bauchredner Sascha Grammel ab. Obwohl der erst am 29. November in der EWS-Arena gastiert, gehen die Karten bereits weg wie warme Semmeln.
 



"Auf dem platten Land"

Kulturelle Höhepunkte in den Umlandgemeinden dürften Auftritte wie die von Dui do ond de Sell in Gingen am 22. April, des Klavierkabarettisten Armin Fischer am 29. April im Wiesensteiger Schloss und von Christoph Sonntag in Bad Überkingen am 18. November sein.

www.raetsche.com

www.odeon-goeppingen.de

www.ews-arena.de

www.stadthalle-eislingen.de

Vorverkauf versus Abendkasse

Der Trend verfestigt sich, dass die Agenturen früher in die Ticketsysteme gehen. "Oft beginnt der Vorverkauf bereits ein Jahr vorher", berichtet Iris Unger vom i-Punkt im Göppinger Rathaus. Annette Rupp vom Uhinger Kulturamt bestätigt diese Entwicklung, hat aber andererseits festgestellt, dass viele Nicht-Hardcore-Fans ihre Tickets spontan an der Abendkasse kaufen. Denn in der bevölkerungsreichen Region Stuttgart haben die Besucher die Qual der Wahl. Unger stellt fest: "Es gibt schon wahnsinnig viel Konkurrenz."

Käthe Bönsch, die in der GZ-Geschäftsstelle Karten verkauft, hat die Erfahrung gemacht, dass, obwohl die Tickets oft monatelang vor der Veranstaltung vorliegen, der Verkauf doch erst in den letzten zwei, drei Wochen vor dem Termin so richtig losgeht.

Brigitte Aurbach von der Geislinger Rätsche sagt: "Es kommt auf die Veranstaltung an." Bei Kabarett werde meist das Rätscheeigene Reservierungssystem genutzt, bei manchen Konzerten "kommen die Leute halt einfach", berichtet Aurbach. Ihrer Erfahrung nach hat das Publikum ein Gespür dafür, wann es sinnvoll ist, sich einen Platz zu sichern, und wann es an der Abendkasse noch Karten gibt.

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen