Netto will Markt in Birenbach eröffnen

|

Die Nahversorgung in Birenbach soll nach der Schließung des örtlichen Lebensmittelmarkts durch Staufers langfristig gesichert werden: Die Firma Netto Marken-Discount will in der Schurwaldgemeinde einen neuen Markt eröffnen. Das wurde gestern bekannt. Die entsprechenden Verträge wurden jetzt von Bürgermeister Frank Ansorge, dem Netto-Gebietsleiter Expansion, Andreas Stohr, und Hans Koch von der Johs. Koch Vermögensverwaltungs GmbH unterzeichnet. Das Eislinger Unternehmen möchte in Birenbach rund zwei Millionen Euro investieren. Das bestehende Gebäude müsste weichen, der Neubau soll bis Oktober 2018 realisiert werden. Allerdings stehen noch mehrere Entscheidungen  des Gemeinderats und beteiligter Behörden aus. Fragen des Artenschutzes gefährden derzeit den Zeitplan. Sollte dieser trotz aller Bemühungen nicht eingehalten werden können, stünde das Projekt auf der Kippe.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen