Motorradkirche in Hattenhofen

|

"Sich aufmachen, sich öffnen" - unter diesem Motto begann der Motorradgottesdienst in Hattenhofen. Zahlreiche Biker waren angereist. Schon seit 2007 findet dieser besondere Gottesdienst alljährlich in Hattenhofen statt. Ziel ist es, Motorradfahren und Gottes Wort hören, zusammen zu führen. Gerade das Aufmachen des Geistes und des Herzens sei in der immer kälter und egoistischer werdenden Zeit unwahrscheinlich wichtig, so Prädikant Eberhard Demuth in seiner Predigt. Wie schon im vergangenen Jahr, hat die Gruppe "Sonja and Friends" musikalisch den Gottesdienst begleitet.

Unmittelbar nach dem Gottesdienst machten sich die Biker unter Führung von Heinz Panny und Bernd Liebrich auf zur obligatorischen Ausfahrt über die Schwäbische Alb. Nach circa 60 Kilometern trafen dann alle wieder wohlbehalten in Hattenhofen ein, um sich vor dem Gemeindehaus bei einem kleinen Imbiss zu stärken, bevor sie sich danach wieder auf die Heimfahrt machten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen