Göppingen:

Regen

Regen
13°C/5°C

Blechbläsermusik von Barock bis Pop

Sein 25-jähriges Bestehen will das "Rennquintett" mit dem Donzdorfer Publikum feiern. Am Samstag ist das Quintett im Schlosspark zu hören.

SWP |

Die fünf Blechbläser Uwe Zaiser, Peter Leiner (Trompete), Jochen Scheerer (Posaune), Sjön Scott (Horn) und Ralf Rudolph (Tuba), alle Solobläser der Deutschen Radio Philharmonie und der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, werden in Donzdorf ein Programm von großer Bandbreite zu Gehör bringen.

Von Barock bis Pop, von Bach bis Blues wird jede Musikrichtung zu hören sein, und jeder Musikliebhaber, gleich welcher Stilrichtung, soll auf seine Kosten kommen. Die berühmte Bachsche Toccata und Fuge d-moll wird ebenso erklingen wie Filmmusik von Charlie Chaplin oder die Hits aus Walt Disneys Dschungelbuch.

Dem großen Komponisten Johann Sebastian Bach wird mit einigen Beiträgen gehuldigt. Aufgelockert wird das Ganze durch eine erfrischende Conference.

Mittlerweile 15 CD-Veröffentlichungen und Auslandsreisen bis nach China haben dem seit 1987 bestehenden Ensemble einen der vorderen Plätze in der internationalen Blechbläser-Kammermusik-Szene eingebracht.

Das Abendkonzert beginnt am Samstag um 20 Uhr im Schlosspark.

Zuvor findet um 17 Uhr ein Kinderkonzert des Ensembles statt. Hier werden die klassischen Stücke des Repertoires in kindgerechten Häppchen und kindgerecht erläutert präsentiert. Die gänzlich "unprofessorale" Moderation übernimmt der Musikprofessor Peter Leiner. Er wird die Kleinen (empfohlen wird das Konzert ab sechs Jahren) auffordern, bei einer Bach-Fuge mitzuzählen, wie oft sie das Thema hören. Mal sehen, wer alles richtig liegt.

Beim Säbeltanz von Chatschaturjan dürfen sie ausgelassen "mitkämpfen". Die Hummeln vom "Hummelflug" müssen im Fortissimo mitgesummt und mitgebrummt werden. Auch die leisen Töne werden im Air von Bach genossen. Kräftig mitsingen dürfen sie dann bei Stücken von Rolf Zukowski und Walt Disney. Die Krönung am Schluss ist dann eine Bühnenshow mit den bekanntesten Stücken aus dem "Dschungelbuch" von Walt Disney.

Info Tickets für beide Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf im Schloss Donzdorf, Zimmer 305, Telefon: (07162) 922-301. Die Eintrittskarten kosten fünf Euro für das Kinderkonzert (für Erwachsene zehn Euro) und 20 Euro für das Abendkonzert. Mögliche Restkarten gehen an die Abendkasse.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Miss Wollie und ihr Häkelkleid

Schön bunt ist Tanja Becks Häkelflitzer. Die 23-jährige Laupheimerin hat allein für das Bekleben des Autos 60 Stunden gebraucht.

Schön bunt ist Tanja Becks Häkelflitzer. Die 23-jährige Laupheimerin hat ihr Auto komplett eingehäkelt. mehr

April, April mit Pac-Man

Auf Google Maps kann man am heutigen 1. April Pac-Man spielen - hier frisst er sich gerade durch die Ulmer Innenstadt.

Google hat sich für den 1. April einen kurzweiligen Scherz ausgedacht: Auf Google-Maps kann man sich heute als Pac-Man durch die eigene Nachbarschaft fressen. mehr

Wenn Schwaben lachen

Die Schauspielerin und "Prenzlschwäbin", Bärbel Stolz: "Ich bin ganz viel mein eigenes Klischee".

Berlin und die Schwaben: Erst gab es Schrippen-Streit am Prenzlauer Berg. Jetzt lachen die Prenzlschwaben über sich selbst. Eine gebürtige Esslingerin gibt eine intelligente Antwort auf den „Spätzle-Krieg“. mehr