Mensa-Lieferant von zwei Schulen hat gekündigt

Die Stadt Eislingen muss einen neuen Lieferanten für die Mensen der Silcherschule und der Dr.-Engel-Realschule finden. Der bisherige Lieferant hat zum Ende des Schuljahres gekündigt.

|

Vermutlich hätten die Schüler der Real- und der Werkrealschule zu wenig Essen abgenommen, meint Oberbürgermeister Klaus Heininger. Der Verwaltungsausschuss hat jetzt über künftige Essensversorgung der beiden Schulen in Eislingen-Süd beraten. Die Verwaltung soll jetzt Lösungsvorschläge machen, der Gemeinderat soll dann in der Sitzung am 21. Juli entscheiden.

Die Verwaltung neigt dazu, dass die Mensa im Ösch im neuen Schuljahr auch die beiden Schulen in Eislingen-Süd beliefert, berichtet der OB auf Nachfrage. Die Kapazitäten würden ausreichen, zusätzliches Personal müsste aber eingestellt werden. Das Essen im Ösch sei bei den Eislinger Schülern beliebt. "Wir wollen mehr Schüler gewinnen", betont Heininger. Das könne vielleicht besser als bisher erreicht werden, wenn das Ösch-Essen auch an der Real- und der Silcherschule angeboten wird.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen