LED-Leuchten sollen Birenbach erhellen

|

Es werde Licht in Birenbach – und das auch noch fast gratis: Nachdem bereits die Hauptstraße im Zuge der Sanierung mit LED-Leuchten ausgestattet wurde, sollen nun auch weitere Ortsteile in neues Licht gehüllt werden. Möglich machen dies ins Rathaus stehende Zuwendungen im Rahmen des Bundes-Investitions-Förderungsgesetzes.

Vor diesem Hintergrund darf sich die Kommune auf 50 000 Euro freuen, die in die Gemeindekasse fließen, aber dennoch nicht frei verfügbar sind, wie Bürgermeister Frank Ansorge im Gemeinderat klarstellet: „Die Annahme der Fördermittel ist an einen Verwendungszweck gebunden.“  In vorliegendem Fall eben an die zeitgemäße Illumination der Gemeinde kraft aktueller Technik.

Wie schon die Hauptstraße sollen auch die auserkorenen Ortsteile von den gleichen LED-Leuchten ins rechte Licht gerückt werden. Zumal sie sich aus Sicht der Verwaltung im Einsatz bewährt haben und mit ihrer Leuchtkraft gut zu den „innerörtlichen Verhältnissen“ passen. Was indessen nicht für die Lorcher Straße gilt, die gleichermaßen neu ausgeleuchtet werden soll, aber als breite und viel befahrene Straße höhere Anforderungen hat. Aus diesem Grund werden dort andere Laternen installiert, die zwar auch auf LED-Basis funktionieren, aber eine bessere und umfassendere Strahlkraft mit sich bringen.

470 Euro kostet da ein Exemplar, was aber die kommunalen Finanzen nicht in Turbulenzen stürzt, da, wie gesagt, einerseits öffentliche Fördermittel greifen, andererseits aber auch Einspareffekte. Wie am Beispiel der Hauptstraße zu sehen sei, kämen neben „erheblichen Stromeinsparungen“ auch deutlich geringere „Kosten pro Leuchtstelle“ zum Tragen. Die Maßnahme sei nahezu gratis, zumal der Eigenanteil von zehn Prozent durch die Einsparungen so gut wie gedeckt sei, freut sich Ansorge.

Nachdem sich der Gemeinderat auf die kommenden LED-Leuchten einigte, sollen nun via Ausschreibung drei Angebote von Firmen für die Installationsarbeiten eingeholt werden.

Euro kostet ein Exemplar der LEDLeuchten, die in weiteren Straßen in Birenbach installiert werden sollen. Zuvor müssen die Montagearbeiten noch ausgeschrieben werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suche nach der Brandursache in Hausener Lagerhalle

Mit einem Großaufgebot bekämpfte die Feuerwehr Bad Überkingen den Brand in einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle in Hausen am Freitagabend. 2000 Liter Diesel entzündeten sich. weiter lesen