Landesposaunenchor in Oberhofen

|

Der Landesjugendposaunenchor gastiert am Sonntag in der Oberhofenkirche. Das Ensemble des Evangelischen Jugendwerks (EJW) in Württemberg wird den Gottesdienst um 10 Uhr mitgestalten. Im Anschluss an den Gottesdienst werden die jungen Musiker in einer Matinee weitere Stücke zu Gehör bringen. Die Leitung hat Landesposaunenwart Hans-Ulrich Nonnenmann.

2011 wurde der Landesjugendposaunenchor als junges Auswahlensemble des EJW gegründet. Etwa 30 engagierte Jugendliche und junge Erwachsene haben sich durch ein Probespiel für dieses Ensemble qualifiziert. Sie entstammen örtlichen Posaunenchören, darunter aktuell auch drei Mitglieder aus den Posaunenchören Oberhofen und Börtlingen. Die Spieler verpflichten sich, für mindestens zwei Jahre im Landesjugendposaunenchor mitzuspielen. Sie treffen sich zu drei Probenphasen pro Jahr mit jeweils anschließenden Auftritten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kein Konzept für den Fernverkehr: Warten auf den Metropolexpress

Die Bahn sorgt für Kopfschütteln: Es gibt gar kein Konzept für den Fernverkehr nach Fertigstellung von Stuttgart 21. Das hat gravierende Folgen für den Landkreis. weiter lesen