Lachgewitter mit Donnerhall

Urkomischer Slapstick und heitere Comedy mit intellektuellem (Un)sinn: Die beiden Komiker "Helge und das Udo" entfachten am Samstag im Wiesensteiger Residenzschloss ein Lachgewitter.

|

Geht das, auf intelligente Weise Quatsch zu machen und zu blödeln? Helge und das Udo haben es dem Publikum am Samstag im Wiesensteiger Residenzschloss vorgemacht. Und das kam knapp zwei Stunden lang aus dem Lachen kaum mehr heraus. Schon rein optisch kitzelt das Duo an den Lachmuskeln: Helge Thun, das lange, schlanke Nordlicht und der um zwei Kopf kürzer geratene Schwabe Udo Zepezauer mit kleinem Bauchansatz. Aus diesen unleugbaren Tatsachen macht das Duo gerne eine Tugend, flicht sie in neckische Dialoge ein und erntet damit, ganz nach dem Motto "Schadenfreude ist die schönste Freude" herzliche Lacher.

Das offenbart Kreativität, die die beiden den Abend über stetig unter Beweis stellen und clever in niveauvolle Comedy verpacken. Und das meistens in Reimform. Dazu verbiegen sie Knittelverse, Kreuz-, oder Haufenreime, Unsinniges wird durch Aneinanderreihung zur sinnhaften Farce.

Da deklamieren sie im Bargespräch unter "erschwerten logopädischen Bedingungen": "Das Glas ist spektakulär leer, war voll schon voll leer, ich finde, dass es fair wär, wenns diesmal ein bisschen mehr wär." Unübertroffen ist ihr Geschick, trotz lallender Zischlaute und verwischter Konsonanten noch absolut verständlich zu artikulieren, was sich auch im konsonantenarmen Zwiegespräch über Che Guevara äußert. Auf der einzigen Bühnenausstattung, zwei Barhockern, sitzend und im offensichtlich zugedröhnten Zustand landen sie in diesem Haufenreim von Havanna über Panama nach Kanada: "War der Che in Ha-vana? - Klar war der in Ha- vanna! Un sa ma, wann war der in Ha-vanna?"

Lachsalven erntet das Udo, wenn es Meerschweinchen imitiert, brüllendes Gelächter, wenn er in der Rolle der Schildkröte plötzlich keinen Hals mehr zu haben scheint und die zugespitzte Zunge durch die noch spitzeren Lippen züngelt. In der Parodie von Max Rabe flirtet der Meister des Slapsticks in sinnlichem Tenor hemmungslos mit einer Dame aus der ersten Reihe, beim Ausdruckstanz tänzelt er im weißen Ganzkörpergymnastikanzug zur von Helge vorgelesenen Biografie von Uschi Glas über die Bühne.

Dass die beiden ursprünglich von der Schauspielbühne kommen, offenbaren auch die nachgespielten Dramen und Tragödien, wie "Julia und Romeo" oder "Orpheus und Euredike". "Das sind alles Liebesgeschichten ohne Happy End, aber mit Mord und Totschlag", kündigt Helge an. Alle Protagonisten dieser Klassiker tauchen dramaturgisch perfekt dargestellt auf. Und freilich wird auch das Konzentrat des Textes in Reimform rezitiert.

Helge und das Udo sind köstlich ideenreich und setzen ihre Fantasien clever um. So entsteht eine Torte aus ulkigem Slapstick und urkomischer Comedy, verziert mit schauspielerischem Zuckerguss und intellektuellen Sahnehäubchen. Der Funke sprang gleich zu Beginn auf das Publikum im Residenzschloss über - als nämlich Helge die kolossalen Kronleuchter im Saal bewunderte und spitzbübisch bemerkte: "Hauptsache leicht und luftig, gell? Junge, wenn da einer runter kommt, braucht ihr keinen Krankenwagen mehr."

Und die Lachsalven steigerten sich im Laufe des Abends von Nummer zu Nummer zum Lachgewitter mit teilweise brüllendem Donnerhall. Die etwa 160 Zuschauer erklatschten sich mehrere Zugaben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Überschallknall erschreckt Menschen im Landkreis Göppingen

Wegen eines Überschallknalls sind zahlreiche Menschen am Mittwochmorgen gegen 10.20 Uhr in Sorge gewesen. weiter lesen