Lachen im Pflegeheim

Viel Spaß gemacht hat den Bewohnern des Pflegeheims Am Mühlbach in Bad Überkingen der Besuch von Clown Belinda. Gerade für Menschen mit Demenz ist Humor eine wichtige Sache, und in einer Atmosphäre von Freude können sie besonders gut entspannen.

|

Belindas Besuch war schon lange auf Plakaten angekündigt. Pünktlich um 15 Uhr ging dann die Tür auf und der Clown stürmte laut polternd und mit einer schrillen Tröte zur Tür herein. Von Anfang an versprühte sie Witz und Charme. Immer auf der Suche nach einem Mann, holte sich Belinda eine Umarmung hier und ein Handküsschen da. Zwischendurch sang sie mit den Bewohnern Lieder, die sie auf der Ukulele begleitete. Sie animierte ihr Publikum zur sportlichen Aktivität und war um nichts verlegen.

Nachdem die Bewohner anfangs noch etwas zögerlich auf Belindas Späße reagiert hatten, gingen sie schließlich immer mehr aus sich heraus. Sie stimmten selbst Lieder an und Belinda fiel sofort mit Singen ein. Ein Clown darf eben Sachen machen, die sonst keiner tut.

Nach einer guten Stunde verabschiedete sich Belinda von jedem einzelnen Besucher - natürlich mit Namen. Den hatte sie sich von jedem Mann und jeder Frau im Saal gemerkt, so gut es eben ging. Also sagte sie Tschüss zu ihrem Hartmut, ihrem Günther, ihrer Maria, ihrer Barbara und allen anderen. Beim Hinausgehen lief Belinda dann noch einmal gegen die verschlossene Tür - einen anderen Abgang hätte man auch gar nicht erwartet.

Den Bewohnern des Pflegeheims hat dieser kurzweilige Nachmittag sehr viel Spaß gemacht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen