Kurs auf neues Gewerbegebiet

Die Planung für ein neues Gewerbegebiet in Albershausen kommt voran. Die Anbindung an die B 297 ist gesichert. Jetzt geht es um die Entwässerung.

|

Seit zwei Jahren nimmt Albershausen Kurs auf ein neues Gewerbegebiet an der B 297. Es liegt in Richtung Schlierbach und ist das einzige noch verbliebene Potenzial an Gewerbebauland auf der Markung. Im Gemeindegebiet gibt es derzeit nur noch einen Gewerbebauplatz in kommunaler Hand. Im Gewann Eschle können 5,5 Hektar hinzukommen.

Schon früh hat Bürgermeister Jochen Bidlingmaier darauf hingewiesen, dass sich die Erschließung als äußerst schwierig darstellt, da unterschiedliche Interessen der Straßenbauverwaltung beim Regierungspräsidium und der Naturschutzbehörde im Landratsamt koordiniert werden müssen.

Mittlerweile ist mit dem Regierungspräsidium eine Lösung zur Erschließung des Gewerbegebiets von der B 297 gefunden. Für den Schultes ein Meilenstein. "Für die Vermarktung der Grundstücke ist die Bundesstraße 297 immens wichtig. Daher darf eine direkte Anbindung nicht fehlen", betont er.

Derzeit arbeitet ein Ingenieurbüro in enger Abstimmung mit dem Landratsamt an der Entwässerungssystematik, die zeitgleich mit den artenschutzrechtlichen Bestimmungen in Einklang gebracht wird. Die Gemeinde hofft, schnellstmöglich den nächsten Schritt in Sachen Ausweisung neuer Gewerbeflächen unternehmen zu können.

Die Marschroute: Klar sei, so der Albershäuser Jochen Bidlingmaier Schultes, dass eine solch große Fläche nicht auf einmal bebaut werden kann und soll. Aus diesem Grund würden voraussichtlich mindestens zwei Bauabschnitte gebildet.

Wenn die Entwürfe entsprechend fortgeschritten sind, wird sich der Gemeinderat intensiv mit der Weiterentwicklung des Bebauungsplans beschäftigen, der seit März in die Wege geleitet ist. Bis jedoch die ersten Bagger anrücken können, wird noch einige Zeit vergehen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Suche nach der Brandursache in Hausener Lagerhalle

Mit einem Großaufgebot bekämpfte die Feuerwehr Bad Überkingen den Brand in einer landwirtschaftlichen Maschinenhalle in Hausen am Freitagabend. 2000 Liter Diesel entzündeten sich. weiter lesen