Kreisjugendring wählt Vorstand und vergibt Preise

|

Die Mitgliedsverbände des Kreisjugendrings (KJR) haben sich in den Räumen des Kinder- und Jugendtreffs "Freizi" im Bergfeld getroffen, um sich über anstehende Projekte auszutauschen, den Vorstand neu zu wählen, den Haushaltsplan für 2016 zu beschließen und die "Jugendarbeitsgrämmies" zu verleihen. An dem Abend waren über 50 Mitglieder aus 29 Verbänden anwesend.

Der Vorsitzende des Vorstands ist Volker Landskron, Achim Kuhn und Martin Hägele sind jeweils Stellvertreter, Pia Lang und Flora Schwarz Beisitzerinnen. Rudi Ebert verließ den Vorstand des Kreisjugendrings Göppingen nach 16 Jahren. Seinen Posten übernahm Flora Schwarz, 22-jährige Studentin des Public Managements aus Geislingen.

Darüber hinaus wurden die "Jugendarbeitsgrämmies" für einen herausragenden Einsatz in der Jugendarbeit verliehen. Die Preise werden jährlich vom KJR verliehen und sind mit jeweils 500 Euro dotiert. In der Kategorie "Jugendarbeit" stimmten die Mitglieder einstimmig für das Jugendhaus Nonstop in Eislingen. Das Ergebnis in der Kategorie "Integration" fiel knapp aus. Nur mit geringer Mehrheit setzte sich das Projekt des BDKJ, das "Kornbergzeltlager", durch. Der Kreisjugendring ist die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände im Landkreis Göppingen. Er vertritt die Interessen von mehr als 25 000 Kindern und Jugendlichen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Erstattung: Bahn will nun doch zahlen

Fehlerhafte Internetseite soll schuld an abgelehnten Entschädigungen für Pendler sein. weiter lesen