Klimawandel: Forscher untersuchen Göppinger Eichen

Eichen der Göppinger Wertholzsubmission werden zum Klimawandel untersucht. Freiburger Wissenschaftler nehmen die Jahrringe unter die Lupe.

|

Das Forstamt Göppingen veranstaltet Anfang März wieder eine Versteigerung (Submission) der wertvollsten Baumstämme im Landkreis. Dabei kommen Interessenten aus ganz Europa angereist, um Raritäten für teilweise mehrere tausend Euro zu ersteigern. Knapp die Hälfte der 1000 zu versteigernden Stämme sind Eichen und auf die haben es Wissenschaftler der Universität Freiburg in diesem Jahr abgesehen. Sie wollen an den Eichen Untersuchungen im Bereich der Jahrringforschung durchführen. Dazu wurden dünne Eichen-Stammscheiben, die beim Sauberschneiden der Stämme anfallen, genauer untersucht.

Diese große Ansammlung von Eichenstämmen auf dem Submissionsplatz in Göppingen nutzt ein Forscherteam unter der Leitung von Dr. Willy Tegel von der Universität Freiburg und Dr. Ulf Büntgen von der Eidgenössischen Forschungsanstalt WSL Zürich-Birmensdorf zur Untersuchung der Klima - Wachstumsbeziehungen mit dendrochronologischen Methoden.

Erste Studien hätten gezeigt, dass sich während der vergangenen rund 30 Jahre Änderungen bei den jährlichen Zuwächsen abzeichnen, teilt das Göppinger Forstamt mit. Klimawandel und heutige Umweltbedingungen scheinen sich zunehmend positiv auf das Eichenwachstum auszuwirken.

In dieser neuen Studie soll nun ein Jahrringdatennetzwerk, basierend auf mehreren 1000 Eichenhölzern über Mitteleuropa erstellt werden, mit dem Ziel die Wachstumstrends der letzten Jahre und Jahrzehnte besser zu verstehen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Urlauber geschockt: Plötzlich explodierte das Nachbarhaus

Familie Schenk aus Eislingen sieht von der Dachterrasse ihres Ferienhauses, wie die mutmaßliche Bombenwerkstatt der Barcelona-Attentäter in die Luft fliegt. weiter lesen