Klärwerk sorgt für Klimaschutz

An der Verbandskläranlage in Salach wurde für 150.000 Euro eine Photovoltaikanlage aufgestellt. Mit den 412 Solarmodulen kann etwa die Hälfte des Tagesstrombedarfs des Klärwerks gedeckt werden.

|
Sie freuen sich über die neue Solaranlage: (v.r.) pberBetriebsleiter Andreas Rößner, Technischer Leiter Hannes-Dietrich Keyn, Verbandsrechnerin Silke Schömbucher und der Verbandsvorsitzende Bernd Lutz.  Foto: 

Seit Oktober dieses Jahres wird im Klärwerk Salach des Abwasserzweckverbands Mittlere Fils Strom aus nachhaltiger Sonnenenergie gewonnen. Eine Photovoltaikanlage aus rund 412 Solarmodulen mit einer Gesamtleistung von 105 kW peak wurde in wenigen Wochen auf einem ca. 180 Meter langen Damm entlang der Belebungsanlage installiert, so eine Mitteilung des Zweckverbands.

An sehr sonnigen Sommertagen können dadurch bis zu 50 Prozent des Tagesstrombedarfes im Klärwerk erzeugt werden. Pro Jahr werden dadurch etwa sechs Tonnen Kohlendioxid gegenüber einer Kohleverstromung eingespart. "Diese Investition zeigt einmal mehr, dass der Klimaschutz im Verband und damit im Salacher Klärwerk einen hohen Stellenwert genießt", freute sich der Verbandsvorsitzende und Salacher Bürgermeister Bernd Lutz über diesen erfolgreichen Schritt. Außerdem ist damit zu rechnen, dass sich die Investitionskosten von rund 150.000 Euro aufgrund der Einsparungen beim Strombezug bereits innerhalb von zehn Jahren amortisieren werden.

Neben dieser Neuinstallation einer Photovoltaikanlage wird dieses Jahr im Klärwerk eine weitere große Baumaßnahme umgesetzt. Aufgrund des in die Jahre gekommenen baulichen Zustands der beiden Nachklärbecken werden daran seit Mai dieses Jahres Sanierungsmaßnahmen durchgeführt, die nun bis Ende November 2015 zum Abschluss kommen.

Informationen über das Klärwerk Salach sind auch auf der Homepage zu finden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Erstattung: Bahn will nun doch zahlen

Fehlerhafte Internetseite soll schuld an abgelehnten Entschädigungen für Pendler sein. weiter lesen