Keltische Musik auf Wäscherburg

|

Feinen Folk, verquickt mit Weltmusik und mittelalterlichen Klängen, verspricht das Duo Cassard für sein Konzert am Freitag im Innenhof von Burg Wäscherschloss. Christoph Pelgen war Mitglied der Band "Adaro", Johannes Mayr bei "Hölderlin Express". Seit Jahren leiten die beiden Folk-Workshops.

Benannt ist das Ensembles nach einem Piraten: dem bretonischen Kapitän Jaques Cassard, der von Ludwig XIV. zum königlichen Freibeuter geadelt wurde. Genauso wie einst der Seemann begeben sich die beiden Musiker auf einen Beutezug quer durch die Musikgeschichte und die musikalischen Gattungen. Keltisches trifft Orientalisches, ruhige Balladen wechseln mit schnellen Stücken.

Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Tickets gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter Telefon: (07172) 9 15 21 11, post@waescherschloss.de.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen