Keine Sorgen um Finanzen

|

Die „Kuchalber Steige“ wird saniert – das hat der Gemeinderat Donzdorf einstimmig am Montagabend beschlossen. Im ersten Abschnitt soll die Straße vom Ortsausgang bis oberhalb Scharfenhof (1600 Meter Länge) saniert werden. Die Kosten werden auf rund 540 000 Euro geschätzt. Die Steuerschätzung aus dem Mai spült der Stadt im Jahr 2017 voraussichtlich 700 000 Euro zusätzlich in die Kassen. Vor der Entscheidung, ob die Arbeiten ausgeschrieben werden sollen, diskutierte das Gremium darüber, ob es nicht „sinnvoller sei“, zunächst wieder Rücklagen aufzubauen, bevor man die nächste Investition angehe. Bürgermeister Martin Stölzle erwiderte, dass die Straße stark beschädigt sei und dass der Posten „Kuchalber Steige“ in den Haushaltsberatungen unter den gestrichenen Projekten noch die höchste Priorität gehabt hatte. Kämmerer Thomas Klein erläuterte, dass man sich bei dem erwarteten Steueraufkommen keine Sorge um die Haushaltslage machen müsse. Konsens im Gremium ist aber, dass man bei nächster Gelegenheit die Rücklagen erhöht, so dass diese übers gesetzlich vorgeschriebene Minimum steigen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen