Herr der unsichtbaren Hände

Es sind die vielen unsichtbaren Hände, die garantieren, dass das Sommerfestival "Musik auf Schloss Filseck" reibungslos über die Bühne geht. Rainer Hasert kennt sie alle, weiß um ihre Stärken und Talente.

|

Das Mobiltelefon ist ständiger Begleiter von Rainer Hasert. Insbesondere während der Tage des Sommerfestivals auf Schloss Filseck wird es wohl kaum still stehen. Denn der 48-Jährige ist nicht nur stellvertretender Vorsitzender des Vereins "Musik auf Schloss Filseck".

Er teilt sämtliche Helfer ein, weiß genau wann wo wie viele gebraucht werden, und vor allem weiß er um die Stärken und Begabungen der zahlreichen unauffälligen Helfer vor und vor allem hinter den Kulissen. Die sorgen dafür, dass Plakate aufgehängt und die Bühne aufgebaut wird. Sie nehmen die Gäste in Empfang, schenken Getränke aus, betreuen die Künstler und sind immer dann zur Stelle, wenn sie, egal wo, gebraucht werden. Er ist mit Gerald Buß, der treibenden Kraft des Sommerfestivals, befreundet. Da war es dann wohl nur eine Frage der Zeit, "bis ich mir die Zeit genommen habe". Wo er sie indes hernimmt - das ist fast ein Rätsel. Denn für Rainer Hasert, der einer Familie entstammt, die ihn musikalisch und vor allem kirchenmusikalisch prägte, hat Musik immer zu seinem Leben gehört. So spielt er nicht nur verschiedene Blechblasinstrumente wie die Trompete und das Flügelhorn und beherrscht das Klavier. Er dirigiert auch den Kirchenchor der Christuskirche in Eislingen, spielt im Bezirksbläserensemble und singt im Kammerchor "Capella Nova". Er ist zudem stellvertretender Vorsitzender des Kulturkreises Göppingen und leitet die Sing- und Tanzgruppe der Böhmerwälder. Ausgleich von so viel Engagement findet er gelegentlich beim Tischtennisspielen.

Der dreifache Vater ist "begeistert vom Festival an sich". Hier hat er Freunde gefunden, viele wertvolle Kontakte geknüpft und hat große Freude daran, sich für Kultur und Musik im Landkreis zu engagieren. Er wolle der Gesellschaft zeigen, "dass sich dies immer lohnt". Nicht nur zu den zahlreichen Ehrenamtlichen im Verein sind gute Beziehungen entstanden. Auch einige Künstler haben Rainer Hasert beeindruckt. Gerne erinnert er sich an Konstantin Wecker: "Ihn habe ich als tolle Persönlichkeit kennen gelernt." Die eine oder andere Diva dagegen würde er lieber aus seinem Gedächtnis streichen. "Da musste sogar die Temperatur des Orangensaftes stimmen", erinnert er sich lachend. Nicht selten sind es aber gerade die eher unbekannten Künstler, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben. "Vom Signum-Saxophonquartett waren wir sehr positiv überrascht. Obwohl ich selbst Musiker bin, habe ich nicht geglaubt, dass man Saxophon so spielen kann."

Während des Festivals wird Hasert zwei Wochen Urlaub nehmen und sich ganz auf seine Aufgaben konzentrieren: "Ich bin dann von morgens bis abends im Einsatz." Während der Festivalzeit wird also definitiv keine Zeit bleiben, um ein Opernkonzert zu besuchen oder ins Kino zu gehen. Dort findet Rainer Hasert Entspannung vom Berufsalltag in einem großen Bankhaus und seinen zahlreichen Engagements.

Serie: Hinter den Kulissen

Porträts Vom 25. Juli bis zum 2. August findet das Sommerfestival auf Schloss Filseck statt. In einer Porträtserie stellen wir die Menschen vor, die seit vielen Jahren zum Erfolg des Festivals beitragen.

Vorgestellt Rainer Hasert ist als "Kopf" der ehrenamtlichen Helfer ganz wesentlich dafür verantwortlich, dass hinter den Kulissen alles reibungslos abläuft.

MH

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Musik auf Schloss Filseck

Vom 25. Juli bis zum 2. August findet das Sommerfestival auf Schloss Filseck statt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche im Anglersee: Verdächtiger festgenommen

Seit Ende Mai in einem Erbacher Anglersee die Leiche eines 19-Jährigen gefunden wurde, ermittelt die Soko „See“. Jetzt wurde ein Verdächtiger im Kreis Göppingen festgenommen. weiter lesen