Zwei Männer mit Eisenstange attackiert

Unbekannte haben im Ebersbacher Bahnhof zwei Männer mit einer Metallstange und Pfefferspray attackiert.

|

Eine bislang unbekannte Personengruppe hat in der Nacht auf Dienstag im Ebersbacher Bahnhof offenbar zwei Männer im Alter von 19 und 26 Jahren mit Pfefferspray und einer Metallstange attackiert. Ersten Erkenntnissen zufolge befanden sich die beiden polnischen Männer gegen 0.10 Uhr auf dem Bahnsteig 1, als die unbekannten Täter ihnen unvermittelt mit der Stange auf den Kopf schlugen und Pfefferspray ins Gesicht sprühten. Anschließend soll die Tätergruppe zu Fuß in unbekannte Richtung geflüchtet sein.

Eine Reisende, welche auf die verletzten Männer aufmerksam wurde, verständigte umgehend über den Notruf die Polizei. Zwei Streifen des Polizeireviers Uhingen fuhren daraufhin zum Bahnhof. Die Beamten nahmen die Metallstange mit. Durch den Vorfall erlitt der 26-Jährige eine blutende Kopfplatzwunde sowie eine Reizung der Bindehaut. Ein ebenfalls alarmierter Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Sein Begleiter erlitt eine Beule am Hinterkopf und wurde vor Ort ärztlich versorgt. Die zuständige Bundespolizei in Stuttgart hat die Ermittlungen übernommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die insbesondere Hinweise zum Vorfall oder den Tätern geben können. Sie werden gebeten sich unter Tel. (0711) 870350 zu melden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Prozess: IS-Sympathisant will Kalaschnikow kaufen

24-Jähriger will Sturmgewehr im Darknet kaufen und gerät an einen BKA-Beamten. Er hat Sympathien für Reichsbürger, den IS und die Black Jackets. weiter lesen