Gleich zwei Loks dampfen morgen über die Alb

|

Gleich zwei Dampflokomotiven fahren samt historischem Zug am morgigen Vatertag von Amstetten auf die Alb. Auf dem Albbähnle Amstetten-Oppingen fährt Lok 99 7203 und auf der UEF-Lokalbahn fährt Lok 75 1118 zwischen Amstetten und Gerstetten. Für diese Fahrten müssen die ehrenamtlich tätigen Heizer und Lokführer der Ulmer Eisenbahnfreunde mächtig Dampf machen. Denn sowohl auf der Lokalbahn im Abschnitt Amstetten-Stubersheim als auch auf der ehemaligen Laichinger-Bahn zwischen Amstetten und Oppingen haben die Dampfrösser ordentliche Steigungen zu bewältigen. Dank der guten Pflege durch die Lokmannschaften meistern die 1904 und 1921 gebauten Dampflokomotiven dies auch hervorragend.

Die Fahrgeräusche der hart arbeitenden Dampfmaschinen, die vorbeiziehende vom Dampflokrauch geschwängerte Frühlingsluft und die stahlgefederten Waggons mit den offenen Plattformen bieten den Fahrgästen ein besonderes Eisenbahnerlebnis, dass am Zielbahnhof in Oppingen mit einem Vatertagsfrühschoppen samt Weißwurst und Weißbier und in Gerstetten mit dem Bahnhofshock gekrönt wird.

Reisende nach Oppingen können Zugfahrten ab Amstetten um 10, 12.40, 14.30 und 16:10 Uhr nutzen. Ab dem Bahnhof Oppingen fährt die Schmalspurbahn um 11, 13.50, 15.25 und um 17 Uhr zurück nach Amstetten.

Die Lokalbahn-Züge fahren in Amstetten um 9.40, 12.40, 15.50 und 18.50 Uhr nach Gerstetten ab. In Gerstetten besteht die Möglichkeit, um 8.30, 11, 14.30 und 17.20 Uhr sich auf die Reise mit dem Museumszug zu machen.

Nähere Informationen zum Fahrplan und den Kosten gibt es im Internet unter www.uef-lokalbahn.de und www.albbaehnle.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen