Genuss und Miteinander

|
Ein besonderes Schmankerl war der Auftritt der Flötenkinder der Grundschule Reichenbach.  Foto: 

Etwa 150 ältere Bürger aus Reichenbach erlebten bei der Seniorenfeier am ersten Adventssonntag einen unterhaltsamen Nachmittag. In der sehr schön geschmückten Fischbachhalle herrschte eine heimelige Stimmung.

Begrüßt wurden die Senioren von Ortsvorsteherin Klothilde Maier-Brandt im Namen des Ortschaftsrates Reichenbach. Ihr besonderer Gruß ging außer an Deggingens  Bürgermeister Karl Weber auch an die Patres Flavian und Felix vom Kloster Ave Maria, an Pfarrvikar Christuray Lourdusamy sowie an die zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Monika Bayer.

Im Mittelpunkt des Nachmittags, so die Ortsvorsteherin, sollen Geselligkeit und Gemütlichkeit stehen, die dazu beitragen, dem üblichen Alltag zu entfliehen und die tägliche Arbeit oder Beschäftigung für ein paar Stunden aus der Hand zu legen. Weiterhin wünschte Maier-Brandt allen Anwesenden einen schönen Nachmittag mit guten Gesprächen.

Ein ganz besonderes Schmankerl war für die vielen Besucher  der Auftritt der Flötenkinder der Grundschule Reichenbach der Klassen eins bis vier unter der Leitung von Nicole Schäfer. Unter der Leitung von Udo Fritzsch bekam der Katholische Kirchenchor mit seinen Liedern viel Beifall. Zwischendurch gab es Kaffee und Kuchen.

Bürgermeister Karl Weber dankte in seinem Grußwort allen Mitwirkenden, dem Aufbauteam, das hervorragende Arbeit geleistet habe, den vielen Ehrenamtlichen und Mitwirkenden für Bewirtung und Unterhaltung. Weber freute sich, dass sich die Senioren im Ortsteil Reichenbach aktiv  engagieren und so rege am Gemeindeleben teilnehmen. Er wünschte sich, dass die älteren Mitbürger den Mut haben, ihre Erfahrung an junge Menschen weiterzugeben, um damit der jungen Generation die Chance zu geben, von den Senioren zu lernen. „Ich bin ist stolz auf die Reichenbacher Bürger“, sagte Weber.

Pfarrvikar Christuray Lourdusamy begrüßte im Auftrag von  Pfarrer Andreas Ehrlich und im Namen der Pfarrei St. Pantaleon  die Gäste. „Karel Gott und seine Darinka“ waren danach die Überraschungsgäste. Sie gaben eine sehr amüsante und lustige Vorstellung, die dafür sehr viel Beifall erhielt. Ein Hochgenuss waren die wunderschönen Klänge, die von der Musikkapelle „Frohsinn“ unter der Leitung von Dirigent Adalbert Pittner vorgetragen wurde.

Am Abend gab es für alle Gäste ein Vesper, wobei die ehrenamtlichen Helfer alle Hände mit dem Bedienen zu tun hatten. Freundlichkeit stand trotz Stress an erster Stelle, stellten viele Besucher  der Seniorenfeier fest.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen