Gänsehaut und stolz wie Bolle

Seit 2009 richtet das Staatliche Schulamt Göppingen den Spendenlauf „Schulen laufen für Kinder“ aus. Knapp 17.000 Euro kamen heuer für die Malteser Hospizarbeit und Palliativmedizin zusammen.

|
Zufriedene Gesichter bei der Spendenübergabe: Knapp 17.000 Euro für die Malteser Hospizarbeit und Palliativmedizin.  Foto: 

„Gänsehaut-Feeling. 450 Schüler, zahlreiche Runden, zwei Parcours. Auch jetzt, wo ich wieder die Bilder sehe bekomme ich Gänsehaut“, verrät Claudia Leber. Die Schulleiterin der Hieberschule ließ bei der frühmorgendlichen Scheckübergabe von knapp 17.000 Euro den Ende Juli stattgefundenen Benefiz-Lauf nochmals Revue passieren. Viele Erwachsene waren dabei, sogar Bürgermeister Matthias Wittlinger habe sich anstecken lassen, spontan Krawatte und Arbeit abgelegt, um locker einige Runden mit zudrehen. „Es war ein besonderer Geist zu spüren. Viele Personen mit einem gemeinsamen Ziel: vorrangig viel Geld zu erlaufen für Menschen mit einer lebensbegrenzenden Krankheit“, sagte die Rektorin.

Kinder, im Rollstuhl oder mit starkem Übergewicht hätten sogar mitgemacht, seien super motiviert gewesen. Einerseits, weil sie wussten, es ging bei diesem Lauf nicht um Schnelligkeit, sondern um die Anzahl der Runden und zweitens, weil sie etwas Gutes für schwerkranke Menschen tun konnten: „Und das macht mich stolz wie Bolle“, sagte Claudia Leber. Für rund 6800 Euro von den insgesamt 16.782 Euro setzten sich allein die zwei Uhinger Schulen in Bewegung, die übrigen 10.000 Euro stammen von 16 weiteren Bildungsstätten aus dem Landkreis. Mit viel Handarbeit sorgte Erol Özdogan für neuen Schwung in die müden Beine der Sportler: Aus 350 Kilogramm Obst schnippelte der Elternbeiratsvorsitzende nebst Helfern mundfertige Powersnacks. Auch Dominik Feige ist überwältigt von der Leistung seiner Jungen und Mädchen und hätte ihm seine Kollegin nicht die Schnürsenkel zusammen gebunden, wäre bestimmt mehr zusammengekommen, scherzte der Schulleiter der Förderschule bei seiner Begrüßung.

Stammt die Aktion „Schüler laufen für Kinder“ ursprünglich aus dem Ostalbkreis, haben Schirmherr Landrat Edgar Wolff, Leiter Hans-Jörg Polzer und Projektleiterin Karin Schell vom Staatlichen Schulamt Göppingen diese Idee gerne übernommen. Wurde mit dem erlaufenen Geld bislang viel Gutes unterstützt, freut sich heuer die Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit. „Sehr beeindruckend, wenn Kinder und Jugendliche etwas tun, was nicht sie selbst betrifft, sondern für andere gut ist. Dann sind sie auf einem richtig guten Weg. Und die Hospizarbeit ist wirklich für jeden Euro dankbar“, freute sich der ehrenamtliche Leiter Ferdinand Graf Degenfeld, auch im Sinne seiner Kolleginnen Gabriele Ulmer und Karen Straubmüller. Weitere Grußworte kamen von Schirmherr Landrat Edgar Wolff und Schulamtsleiter Hans-Jörg Polzer, der sieht die „Laufaktion als wegweisende Tradition, bei der die Schüler wertgeschätzt werden“.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

CDU siegt trotz schwerer Verluste im Landkreis Göppingen

Hermann Färber (CDU) verliert kräftig, verteidigt aber sein Direktmandat. Auch Heike Baehrens (SPD) schafft den Wiedereinzug in den Bundestag. Neu in Berlin ist der AfD-Mann Volker Münz. weiter lesen