Finanzen in Zell stark verbessert

|

Erfreuliche Überraschung für Zell: Um 530 000 Euro wurden die Erwartungen im Haushaltsjahr 2016 übertroffen. Dank guter Konjunktur brachte die Gewerbesteuer 200 000 Euro mehr als geplant. Es flossen 180 000 Euro mehr vom Land und 41 000 Euro mehr Einkommensteuer. An der Zeller Erddeponie schlug sich eine große Firmenbaustelle im Gewerbegebiet Wängen mit höheren Einnahmen von 43 000 Euro nieder – aber auch mit höheren Ausgaben von 32 000 Euro. Leicht unter dem Plan blieben die Personalausgaben mit einer Einsparung von 15 000 Euro.

Der Gewerbepark Wängen brummt: 135 000 Euro brachte er der Standortgemeinde Zell. Insgesamt 1,5 Millionen sind eine Gewerbesteuer nach Wunsch. Netto sind das allerdings 1,1 Millionen, weil auch Umlage zu zahlen ist. Die Rücklagen bleiben bei 800 000 Euro und sollen im laufenden Jahr um 460 000 Euro angezapft werden. Zudem muss ein großes Darlehen für Schule und Kindergarten mit 200 000 Euro jährlich abgetragen werden. Anfang 2017 waren es noch zwei Millionen Schulden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

CDU siegt trotz schwerer Verluste im Landkreis Göppingen

Hermann Färber (CDU) verliert kräftig, verteidigt aber sein Direktmandat. Auch Heike Baehrens (SPD) schafft den Wiedereinzug in den Bundestag. Neu in Berlin ist der AfD-Mann Volker Münz. weiter lesen