FDP: Mehr Entschädigung für Feuerwehrleute

|

Der Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes Lautertal, Armin Koch, fordert den Lautersteiner Bürgermeister Michael Lenz auf, dass die Entschädigung von Feuerwehrleuten für ihren Einsatz in der Wehr noch in diesem Jahr angepasst werden sollte. "Die Feuerwehr Lauterstein ist eine schlagkräftige Truppe mit annähernd 70 Mitgliedern. Durchschnittlich rückt sie zwischen zehn bis 20 Mal im Jahr zu Einsätzen wie Bränden und Hilfeleistungen aus", begründete Koch seinen Vorstoß. "Die Nachbargemeinden wie Donzdorf haben die Verdienstausfallkosten mittlerweile auf 10 Euro angehoben", teilt Koch in einer Pressemitteilung mit. Ebenso fordert er, dass die Vergütungssätze für Kommandant, Stellvertreter und Abteilungskommandanten in diesem Zuge mit angepasst werden. Der Bürgermeister solle in Absprache mit dem Feuerwehrausschuss einen Vorschlag dem Gemeinderat vorlegen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Regio Rad im Kreis Göppingen: Ein Netz aus Leihrad-Stationen

Im Frühjahr soll das Rad- und Pedelec-Verleihsystem RegioRad Stuttgart starten. Nur eine Stadt im Kreis ist sicher an Bord, aber viele zeigen Interesse. weiter lesen