Erfolgsbilanz: 4800 Besucher bei Freilichtspielen

|

Selbst die anfänglichen Wetterkapriolen konnten die Bilanz nicht verwässern: Die Organisatoren blicken auf eine der erfolgreichsten Adelberger Freilichtspiele überhaupt zurück - zumindest was den Publikumszuspruch angeht. Etwa 4800 Besucher sahen die sechs Veranstaltungen, von denen vier ausverkauft waren. Jeweils 950 Besucher kamen zu Max Mutzke und ins Kindermusical"Kennt Ihr Blauland" in die ausverkaufte Stadthalle Göppingen. Das Barbarossa-Musical sahen je 900 Besucher auf der Klosterwiese. Zum Kinderstück"Rumpelstilzchen" erschienen 700 Besucher, und 450 Zuschauer wollten sich von Shakespeares Komödie"Viel Lärm um nichts" unterhalten lassen. Bürgermeisterin Carmen Marquardt ist denn auch mit dem Ergebnis"sehr zufrieden". Doch trotz der guten Zahlen werde der Kulturverein keine großen Gewinne machen, betont die Vorsitzende des Kulturvereins. Die Kosten für die Musicals und das Mutzke-Konzert waren für den kleinen Adelberger Etat doch recht hoch - zumal der Ticketpreis für die Adelberger Bürger um 50 Prozent reduziert wurde.

Beeindruckt war Marquardt vor allem von Barbarossa."Das war einzigartig viel Arbeit, aber auch ein tolles Musical, das zu Adelberg passt." Eine Wiederholung kann sich die Bürgermeisterin gut vorstellen. Auch Max Mutzke und die Lumberjack Bigband, deren Konzert nach 2011 erneut ausverkauft war, könnten nächstes Jahr wieder dabei sein. Spätestens im Oktober entscheidet der Kulturverein dann über das endgültige Programm für 2013.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen