Eislingen setzt Zeichen gegen Rassismus

|

Ein Zeichen setzen wollte der Eislinger Gemeinderat und hat deshalb einstimmig eine Resolution gegen Rechtsextremismus verabschiedet. Das Gremium reagiert damit auf rechtsextremistische Gruppierungen, die in den vergangenen Monaten im Kreis Göppingen und auch in Eislingen mit Demonstrationen und anderen Veranstaltungen aufgetreten sind. Als Reaktion auf diese Vorkommnisse hat das Eislinger Forum für Integration die Resolution vorgeschlagen, die jetzt der Gemeinderat verabschiedet hat."Der wichtigste Tagesordnungspunkt" stellte Oberbürgermeister Klaus Heininger fest."Wir wollen unsöffentlich zur Vielfalt bekennen." Es sei auch ein Appell an die Bevölkerung, Zivilcourage zu zeigen."Wir sind alle gleich auf dem Planeten", stellte der OB fest.

In der Resolution wird an die Integrationsarbeit in Eislingen erinnert. Dafür habe die Stadt die Auszeichnung"Ort der Vielfalt" erhalten. Damit setze Eislingen ein Zeichen gegen Rechtsextremismus. Die Stadt engagiere sich für Toleranz, Offenheit und Demokratie heißt es in der Resolution. Eislingen wird als"internationale Stadt" bezeichnet, in der"Menschen aus 81 Ländern friedlich miteinander leben". Die Resolution spricht auch die Morde der Jenaer Terrorzelle an. Dies zeige, dass alle den Kampagnen der extremen Rechten entgegentreten müssen, damit Rechtsextremismus und Rassismus keine Chance haben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen