Einfühlsam und rhythmisch exakt

Unter dem Motto "Wunder gibt es immer wieder" begrüßte der Vorsitzende Manfred Junginger die Besucher zum Frühjahrskonzert des Liederkranzes Salach.

|
Zum Finale standen alle Chöre auf der Bühne und sangen gemeinsam das Lied "Wunder gibt es immer wieder". Foto: Liederkranz Salach

Die Chor-Kids eröffneten das Konzert im gut besetzten Bühnensaal der Stauferlandhalle mit herzerfrischenden Liedern wie "Klasse, wir singen" oder "Sommer, Sonne, Ferien". Unter den Gästen war auch Ehrenchorleiter Helmut Funk und die langjährige Chorleiterin des Liederkranzes Salach, Waltraut Hötzel aus Wolfschlugen. Chorleiterin Gaby Jakele hatte die Songs mit viel Engagement und Einfühlungsvermögen einstudiert. Die Kids erhielten für ihr munteres und gekonntes Auftreten langanhaltenden Applaus.

Im Anschluss sang der Frauenchor unter der Leitung von Wolfgang Proksch beschwingt aus dem Musical König der Löwen "The Lion sleeps tonight" sowie mit Schmunzeln den Evergreen "Die Männer sind alle Verbrecher".

"Mit Musik geht alles besser" war die Devise des Gemischten Chores. Unter der Leitung von Wolfgang Proksch erklangen aus der Oper "Bajazzo" der stimmungsvolle Chor "Warum bist du gekommen" und zusammen mit den Kids die Musical-Melodie "Die Schöne und das Biest". Danach gab es abschließend eine äußerst schwungvolle Interpretation des folkloristischen Stücks "Steppenfeuer".

Der Männerchor trat in verstärkter Besetzung auf. Unterstützt wurde er vom Kaufmanns-Chor aus Wolfschlugen. Die Sänger entführten die Zuhörer in das Reich des "Meereszaubers" und machten danach besonders mit dem Ohrwurm "Männer" auf sich aufmerksam. "Musica al Dente" wurde von Petra Hügel dirigiert, die nach längerer Baby-Pause wieder den Stab führte. Rhythmisch exakt beeindruckten die Sängerinnen und Sänger unter anderem mit ihren Vorträgen "Jetzt und hier", "Moskau" und "This little light of Mine".

Der Männerchor ließ nochmals stimmgewaltig "Ein Lied geht um die Welt" und das bekannte Frühjahrslied "Veronika der Lenz ist da" erklingen.

Zwischen den verschiedenen Chorgattungen brachte Sams Piano das Publikum mit bravourösen Instrumentalstücken in Stimmung, wofür es viel Beifall des begeisterten Publikums gab. Geleitet wurde die Combo von Martin Straub, der auch den Chor am Klavier begleitete.

Zum Finale standen alle Chöre auf der Bühne und sangen gemeinsam das Lied "Wunder gibt es immer wieder". Dafür und für die Leistungen insgesamt gab es viel Applaus. Der Vorsitzende Manfred Junginger bedankte sich bei allen Mitwirkenden, bei den Chorleitern Wolfgang Proksch, Petra Hügel und Markus Schmid, Gaby Jakele sowie bei der Combo mit Martin Straub, Peter Funk (Kontrabass) und Stefan Funk (Schlagzeug).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Landratsamt: Anbau wird bald abgerissen

Im Dezember findet die letzte Sitzung im Hohenstaufensaal des Landratsamts statt. Die Arbeiten am Millionenprojekt Neubau beginnen noch dieses Jahr. weiter lesen