Eine kunterbunte Reise durch die Zeit Kinderfest mit "Markt der Möglichkeiten"

Das Kinderfest, das in Böhmenkirch nur alle vier Jahre groß gefeiert wird, krönt heuer die fünfwöchige Aktion "Wir alle für unsere Kinder".

|

Ein "kunterbuntes Bild" verspricht Schulleiter Johannes Bartenbach für das große Kinderfest in Böhmenkirch am kommenden Samstag. "So viele Gruppen und Vereine haben bei dem Festumzug noch nie mitgemacht", erzählt er. Neben den einzelnen Klassen der Grund- und Hauptschule Böhmenkirch begeben sich erstmals die Grundschüler aus Treffelhausen mit "auf eine Reise durch die Zeit" - so das Thema des Lindwurms. Darüber hinaus präsentieren sich ebenfalls zum ersten Mal die Oldtimerfreunde und der Jugendclub aus dem Ort, dazu die Kindergärten aus dem Hauptort und Steinenkirch, die örtlichen Vereine, einzelne Gruppen - "insgesamt marschieren über 800 Leute mit", freut sich Bartenbach als Hauptorganisator des Kinderfestes. "Alle, von den Kollegen über den Gemeinderat bis zu den Vereinen, knien sich richtig rein", prophezeit er - und gibt schmunzelnd zu, dass er froh ist, diesen Aufwand nur alle vier Jahre betreiben zu müssen.

Worüber er sich ebenfalls freut: Firmen aus der Gemeinde haben sich nicht lange betteln lassen und genug Geld gesponsert, sodass alle Teilnehmer "als kleines Dankeschön" einen Verzehr-Gutschein bekommen. Der kann beim "Hocken und Feiern" (im Schulhof, bei schlechtem Wetter in der Gemeindehalle) eingelöst werden, während die Kinder einstudierte Tänze und Lieder zum Besten geben.

In diesem Jahr ist das Böhmenkircher Kinderfest noch aus einem zweiten Grund etwas Besonderes: es krönt mit einem zusätzlichen "Markt der Möglichkeiten" die fünfwöchige Aktion "Wir alle für unsere Kinder". "Die Aktion war ein Riesenerfolg", bilanziert dessen Hauptverantwortlicher Reinhardt Dierstein, "sämtliche Veranstaltungen waren gut, oft sehr gut besucht."

Bei dem "Markt der Möglichkeiten" - der bei gutem Wetter in der Gemeindehalle, sonst im Jugendheim stattfindet - können Eltern, Kinder und Jugendliche sich auf unterhaltsame Art ein kompaktes Bild machen über sämtliche Organisationen, Ämter und Einzelpersonen, die Beratung, Hilfe oder Anregungen geben in Bezug auf Kinder und Erziehung. Ein "Laufquiz", das das Kinderfestthema "Eine Reise durch die Zeit" aufnimmt, führt die Familie an allen 16 Stationen vorbei. Der "Markt der Möglichkeiten" bietet nicht nur vielfältige Informationen, sondern auch "Action". So können Kinder am Stand der Lebenshilfe an einem Foto-Shooting in bunter Verkleidung teilnehmen, der Liederkranz bietet eine Kostprobe des erfolgreichen Kindermusicals "Reise nach Jerusalem", das Kreativ-Studio Klein testet die Geschicklichkeit im "Generationen-Ballaballa", das DRK spielt mit einem "Bärenhospital" den Ernstfall nach. Es gibt Kinderschminken, ein Foto auf einem Polizeimotorrad plus ein kostenloser "Fahrrad-TÜV", Malen und Basteln mit dem Haus der Familie und vieles mehr.

Um 15.30 Uhr, darauf freut sich Reinhardt Dierstein besonders, werden die Bilder aus dem Malwettbewerb prämiert und Preise vergeben. "Sage und schreibe 146 gemalte Bilder kamen zurück", der Jugend-Pädagoge kann diese Resonanz kaum fassen. Da fällt die Wahl für die Jury schwer. Die schönsten davon werden an Stellwänden zum Bewundern aufgehängt.

Info. Der Kinderfest-Festzug startet am Samstag um 13 Uhr in der Ortsmitte beim Rathaus. Im Anschluss wird der "Markt der Möglichkeiten" eröffnet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen