Ein neuer Naturführer zum Thema Symbiosen

Margot und Roland Spohn haben als Fotografen und Illustratoren viele Spuren im Kreis hinterlassen. In ihrem neuen Buch spüren sie Symbiosen nach.

|

Die Biene auf der Tulpenblüte, die Schmetterlingsraupe an der Brennnessel - jeder hat schon einmal das Zusammenspiel von Pflanzen und Tieren beobachtet, die beide oft gerade durch die Symbiose besonders erfolgreich sind. Margot und Roland Spohn fasziniert dieses Zusammenwirken besonders. Die beiden Biologen haben lange im Landkreis gelebt, in Holzheim, Ebersbach und Holzhausen, haben sich im Naturkundeverein Göppingen engagiert - und tun dies bis heute.

Roland Spohn hat als Naturfotograf und Illustrator die Info-Tafeln am Göppinger Streuobstpfad gestaltet, hat das reiche Leben im Jurameer vor 140 Millionen Jahren in seinem viel beachteten Bild "Südsee Hohenstaufen" eindrucksvoll dargestellt und ein Etikett für den Göppinger Apfelsaft-Verein entworfen. Heute lebt das Paar im Landkreis Engen, die Verbindungen in den Kreis Göppingen sind aber immer noch vielfältig. So wird Roland Spohn im Sommer auf Schloss Filseck seine fantastischen Welten ausstellen.

Jetzt hat das Forscherpaar in seinem neuen Buch "Blumen und ihre Bewohner. Der Naturführer zum reichen Leben an Garten und Wildpflanzen" 80 Blumen untersucht. "Wir hatten dabei einen völlig neuen Ansatz. Wir haben jede einzelne Pflanze als Biotop betrachtet und uns gefragt, was lebt auf und mit und in der Pflanze".

Die Ergebnisse waren faszinierend - sowohl bei den Gartenpflanzen wie dem Fingerhut oder dem Pfennigkraut als auch bei den Wildblumen wie den Orchideen, Wolfsmilchgewächsen oder Schmetterlingsblühern. "Wir sind beeindruckt, wie viele Symbiosen es gibt. Wir konnten sie gar nicht alle in ein Buch packen", sagen Margot und Roland Spohn. So leben alleine auf dem allseits bekannten Löwenzahn 100 unterschiedliche Organismen. Eine Brennnesselpflanze gibt bis zu 30 Schmetterlingsarten Lebensraum. Bei ihren gemeinsamen Spaziergängen sind die zahlreichen Fotos entstanden, die das Buch illustrieren. Dabei sind auch Aufnahmen aus dem Landkreis. Ergänzt sind sie um Illustrationen von Roland Spohn. "In der Zeichnung lassen sich Details oftmals besser darstellen als auf dem Foto", sagt Spohn.

Oftmals zeichne er unter dem Mikroskop oder dem Binokular, einer sehr leistungsstarken Lupe. Die Texte, die das Buch sowohl für den Naturfreund als auch den Hobbygärtner spannend und aufschlussreich machen, hat Margot Spohn geschrieben. "Gärtner und Naturfreunde finden in diesem Buch nützliches Hintergrundwissen zur Biodiversität", betont die Autorin.

Info "Blumen und ihre Bewohner. Der Naturführer zum reichen Leben an Garten- und Wildpflanzen" erscheint diesen Monat im Haupt-Verlag. Er kostet 29,90 Euro (ISBN: 978-3-258-07905-9).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Motorradfahrer bei Schlierbach schwer verletzt

Bei einem Auffahrunfall am Mittwochabend nahe Schlierbach wurden drei Motorradfahrer schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. weiter lesen