Ein KOMMENTAR von Marcus Zecha

|

Die Macher der Staufer-Festspiele Göppingen sind unter Druck. Im festspiellosen Jahr 2017 wird mit großem Aufwand die Märchenoper „Hänsel und Gretel“ aufgeführt. Und für 2018 wagt man den Sprung von der Operette ins Opernrepertoire – und das gleich mit Mozarts „Zauberflöte“. Das ist nicht ohne Risiko, zumal das Defizit vom „Weißen Rössl“ 2012 noch immer nicht abgebaut ist.

Nun sorgen gleich zwei gute Nachrichten für etwas Entlastung: Die Baden-Württemberg-Stiftung fördert die Festspiele einmalig mit 20 000 Euro, und – noch wichtiger – die Weihnachtsoper wird gut angenommen: Inzwischen sind alle drei Aufführungen in der Göppinger Stadthalle ausverkauft. Beides kommt nicht überraschend, sondern ist hart erarbeitet: Seit 2006 haben sich die Betreiber mit launigen und opulenten Inszenierungen einen guten Ruf erspielt und bei der Rollenbesetzung ein glückliches Händchen bewiesen, zuletzt 2016 mit der wunderbaren Natalie Carl und dem „Vogelhändler“ Matthias Klink, der im Herbst von der Zeitschrift „Opernwelt“ zum „Sänger des Jahres“ gewählt worden ist.

Und jetzt kann das Team um Intendant Alexander Warmbrunn sich auch noch mit einer stimmungsvollen Märcheninszenierung selber bescheren. Da kann Weihnachten kommen!

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Abfallgebühren sind künftig mengenabhängig

Der Kreistag hat  finanzielle Anreize für die Müllvermeidung und -trennung beschlossen. weiter lesen