Ein Bierchen mit Blick aufs Filstal

Als Jugendlicher in Ebersbach etwas zu erleben, ist nicht leicht. In Büchenbronn schon gar nicht. Daniel Schnitt kann ein Lied davon singen - was sich gut trifft, ist er doch auch Sänger bei Dezemberkind.

|
Vorherige Inhalte
  • Hier schmeckt das Bier am besten: Am Grillplatz"Drei Linden" bei Roßwälden hat Daniel Schnitt nicht nur seine erste Freundin kennengelernt. Foto: Dirk Hülser 1/2
    Hier schmeckt das Bier am besten: Am Grillplatz"Drei Linden" bei Roßwälden hat Daniel Schnitt nicht nur seine erste Freundin kennengelernt. Foto: Dirk Hülser
  • 2/2
Nächste Inhalte

Daniel Schnitt lässt den Blick übers Filstal schweifen und genießt die Ruhe. Der Wind trägt leisen Verkehrslärm von der B 10 auf die Anhöhe südlich des Filstals. Hier hat der Sänger und Gitarrist der Ebersbacher Band Dezemberkind einen wichtigen Teil seiner Jugend verbracht und auch heute kommt der 24-Jährige aus Büchenbronn oft zum Entspannen hier hoch."Für uns war das immer die Linde", sagt Schnitt und läuft die paar Meter zur Grillstelle hinter Roßwälden, die den offiziellen Namen"Drei Linden" trägt. Genau so viele dieser Bäume wiegen dort nämlich auch ihre Kronen im Wind.

Der Musiker und angehende Student guckt etwas erstaunt bei der Frage, ob Ebersbach für Jugendliche cool sei. Ohne zu überlegen, meint er:"Ich würde sagen, nein." Eine Kneipe gebe es, wo man zur Not etwas trinken gehen könne."Und im Sommer gibts halt das Freibad, ein sehr schönes Bad und nicht so überlaufen." Und dann eben die Linde. Daniel Schnitt sitzt alleine an der Feuerstelle und sinniert."Hier habe ich meine erste Freundin kennengelernt und die meisten Jungs von meiner Band." In Büchenbronn war er der einzige in seinem Alter, also musste er woanders Freunde treffen. Als Schüler war Stuttgart weit weg, deshalb traf sich der Gymnasiast Daniel mit seinen Kumpels an dem Grillplatz."Das war das, wo man abends an den Wochenenden hin ist, wir waren bis zu 100 Leute, hatten Gitarren und Bier dabei." Auch heute noch kommen hier die Schüler am Wochenende her, erzählt Schnitt -"aber ich bin glaub langsam zu alt dafür". Dennoch fährt er immer noch hier hoch."Mittlerweile ist es eher so, wenn ich einen stressigen Tag hatte, lege ich mich hier mit einer Decke auf die Wiese und trinke vielleicht gemütlich ein Bier mit einem Kumpel und schaue ins Tal Richtung Stuttgart." Auch Liedtexte für seine Band schreibt der Musiker hier oben - hier könne er viel kreativer sein als im Proberaum.

Und die Kreativität, zu der die Roßwälder Drei Linden den Songschreiber inspirieren, macht sich bezahlt. 15 Open-Air-Festivals in ganz Deutschland spielt die Band diesen Sommer, im Herbst stehen dann noch zwei Touren an und das erste Album ist auch fast fertig."Zwischen Trümmern und Träumen" wird es heißen, verrät Schnitt. Seit fünf Jahren mache Dezemberkind nun ihre"deutschsprachige Rockmusik", wie der Sänger sie nennt. Und dann lacht er:"Jemand hat unsere Musik mal so betitelt: Liebevoller Tritt in die Fresse."

Leben können die vier Jungs von ihrer Musik nicht. Daniel Schnitt hat eine Ausbildung zum Werbekaufmann gemacht und dann festgestellt:"Ein Bürojob ist nichts für mich." Deshalb fängt er im Herbst an der PH in Schwäbisch Gmünd an, Wirtschaft und zwei Nebenfächer auf Lehramt an Realschulen zu studieren. Aber vielleicht klappts ja doch irgendwann mit der Karriere als Profimusiker - so wie bei Itchy Poopzkid aus Eislingen."Das sind gute Freunde von uns und irgendwie auch Vorbilder. Bei denen steckt sehr viel Wille und Eigeninitiative hinter dem Erfolg." Die Eislinger Punkrocker können gut von ihrer Musik leben und sind mittlerweile bundesweit bekannt."Wir hätten nichts dagegen, wenn sichs bei uns auch so entwickelt", sagt Daniel Schnitt. Eine Ausbildung sei dennoch wichtig, meint er nachdenklich."In dieser Branche kann auch schnell wieder alles vorbei sein, das ist sehr riskant." Egal, was kommt, ob der 24-Jährige Lehrer oder Musiker oder etwas ganz anderes wird: Die Drei Linden werden bleiben und ein Bierchen mit Blick aufs Filstal sicher auch.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen