Eberbus feiert sein zehnjähriges Jubiläum

|

Ganz wie es sich für einen Geburtstag gehört, waren die Tische vor dem Ebersbacher Rathaus festlich gedeckt, es gab Kaffee und Kuchen, und es kamen zahlreiche Geburtstagsgäste. Ganz spontan forderte Bürgermeister Sepp Vogler die Gäste auf, ein Geburtstagsständchen zu singen und erinnerte dann an das erste Impulstreffen zur Gründung des Bürgerbusvereins. Er nutzte die Gelegenheit, um die Werbetrommel zu rühren, denn ein Verein kann nur so engagiert sein, wenn er genügend ehrenamtliche Fahrer hat. „Als Eberbusfahrer sehe ich bei meinen Einsätzen den wichtigen gesellschaftlichen Faktor der Mobilität, den der Eberbus bietet. Er wird genutzt um Besuche zu machen, Arzttermine wahrzunehmen, zur Freizeitgestaltung und in Einzelfällen auch einfach zum Zeitvertreib oder um unter Menschen zu kommen.“ Vogler dankte den Fahrerinnen und Fahren und sicherte auch zukünftig Unterstützung zu. Unsere Aufgabe ist es, die „Mobilität unserer Bevölkerung zu gewährleiten“.

Der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich verwies darauf, dass die Ebersbacher zu den ersten gehörten, die einen Bürgerbus einsetzten, um das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs zu ergänzen. Ebersbach habe somit eine wichtige Vorreiterrolle  übernommen. „Wichtig sei gewesen, dass die alte Landesregierung einen eigenständigen Titel „Bürgerbusse“ im Landeshaushalt, eingeführt hat, um das Ehrenamt zu unterstützen.

Der Vorsitzende des Eberbusvereins, Dietmar Vogl, war sichtlich stolz und bedankte sich bei den vielen Rednern, darunter auch den Vorsitzende von anderen Bürgerbusvereinen. Es gab zahlreiche Geschenke und Wünsche. Was der Bus für die Ebersbacher bedeutet, machte Vogl durch Aussagen von zahlreichen Fahrgästen deutlich. Gerade für ältere Leute sei der Eberbus nicht mehr wegzudenken.

Die Gäste hatten die Möglichkeit, die Bürgerbusse, die zum Geburtstag nach Ebersbach gekommen waren, zu besichtigen. Landrat Edgar Wolff kümmerte sich persönlich um die Nachwuchsgewinnung und erklärte seinem Enkel, wie der Niederflur-Eberbus funktioniert. Anja Heinig

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Regio Rad im Kreis Göppingen: Ein Netz aus Leihrad-Stationen

Im Frühjahr soll das Rad- und Pedelec-Verleihsystem RegioRad Stuttgart starten. Nur eine Stadt im Kreis ist sicher an Bord, aber viele zeigen Interesse. weiter lesen