Drei "Spielkameraden" für die Gewürzluike Blumenschmuckprämierung in Hausen

Bei der Blumenschmuckprämierung gab es nur Sieger: Die Familie Schrag gewann den Wettbewerb und der Kindergarten bekam vier Bäume geschenkt.

|
Die Teilnehmer des Hausener Blumenschmuckwettbewerbs erhalten zur Belohnung hübsche Blumenarrangements.  Foto: 

Trotz Trockenheit und Tropenhitze sei 2015 ein gutes Gartenjahr gewesen. Dies sagte der Vorsitzende des Hausener Obst- und Gartenbauvereins, Karlheinz Hof, bei der Blumenschmuckprämierung, die in diesem Jahr zum 30. Mal stattfand. "Hübsch dekorierte Häuser und prachtvoll blühende Gärten tragen zur Verschönerung unseres Dorfes bei. Durch geschmückte Eingänge spricht man im wahrsten Sinne des Wortes durch die Blume ein herzliches Willkommen aus", führte Hof aus. Bürgermeister Matthias Heim bemerkte, dass die Obst- und Gartenbauvereine wichtig für die Zukunft seien, auch weil sie bei den Jüngeren das Interesse für die Natur wecken würden.

Es folgte symbolisch die Übergabe des Apfelsaftes an den Kindergarten Hausen. In diesem Jahr sammelten die Kinder vom Kindergarten Felsennest mit ihren Erzieherinnen 800 Kilogramm Obst. Mit dieser Aktion hat sich der OGV Hausen zum Ziel gesetzt, die Kinder näher an die Natur heranzuführen. Als kleine Zugabe bekam der Kindergarten noch einen Apfelbaum (Gewürzluike) geschenkt. Damit der Baum einen "Spielkameraden" bekommt, wurde auf Anregung Hofs unter den Anwesenden für einen weiteren Baum gesammelt. Es kam dabei Geld für drei Bäume zusammen. Alle vier Bäume werden im nächsten Jahr bei einer Baumpflanzaktion fachgerecht auf der Vereinswiese des OGV Hausen gemeinsam mit den Eltern, Kindern und Erzieherinnen gepflanzt.

Nun folgte die Blumenschmuckprämierung. Die Bewerterinnen (Christine Brabandt, Helga Buck, Monika Gorgs und Karola de Muzio) haben in zwei Durchgängen die Gärten der 28 Teilnehmer bewertet. Den Wettbewerb gewannen Conny und Wolfgang Schrag vor Otto Bantle und Eugen Frank (Überkinger Straße).

Zum Abschluss wurden in einer Power-Point-Präsentation die Gärten der Teilnehmer am Blumenschmuckwettbewerb gezeigt, und Petra Hof trug noch ein Gedicht "Karle und sei Most" vor.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

CDU siegt trotz schwerer Verluste im Landkreis Göppingen

Hermann Färber (CDU) verliert kräftig, verteidigt aber sein Direktmandat. Auch Heike Baehrens (SPD) schafft den Wiedereinzug in den Bundestag. Neu in Berlin ist der AfD-Mann Volker Münz. weiter lesen